Rheinbrücke Wesel

Ansicht von Süden

Neue Schrägseilbrücke im Bau 2009

Alte Rheinbrücke Blickrichtung Wesel

Bauarbeiten im März 2009

Rheinbrücke Wesel

Weseler Straße, 46487 Wesel

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1917/1945/1950-53/2008

- keine Angabe -

Uhlenberg
(Prüfingenieur)
Gerhard Hanswille
(Prüfingenieur)
Arge Rheinbrücke Wesel: Fa. Kirchner, Fa. Donges
(Ausführung)

Landesbetrieb Straßenbau NRW
Land Nordrhein-Westfalen
Bundesrepublik Deutschland

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2225

Rheinbrücke Wesel

Die zum Ende des Zweiten Weltkrieges zerstörte Brücke zwischen dem Kreis Kleve und Wesel wurde als erste Fachwerkbrücke über den Rhein 1950-1953 wieder aufgebaut. Die 12 Meter hohen Fachwerkträger bestehen aus drei Feldern (97 Meter, 150 Meter und 97 Meter) die seitlich an die Vorlandbrücken anschließen.
Die Brücke übernimmt durch ihre Nähe zur Autobahn A3 und A57 eine Zubringerfunktion für das überregionale Straßensystem.
Das 512 Meter lange Bauwerk ist Teil der Bundesstraße B 58 und wurde auf den alten Brückenpfeilern wieder aufgebaut. Die nutzbare Breite beträgt 11,60 Meter und beinhaltet zwei Fahrspuren sowie zwei Gehwege.
2006 wurde mit dem kompletten Neubau der Brücke begonnen, nach der Fertigstellung 2009 soll die alte Fachwerkbrücke abgebrochen werden. Der neue Brückenzug wird 772 Meter lang sein, vier Fahrstreifen für den Autoverkehr und jeweils einen Fuß- und Radweg haben. Er wird als einhüftige Schrägseilkonstruktion mit 130 Meter hohem Pylon ausgeführt. Die Brücke teilt sich in zwei Bereiche: In den 376 Meter langen Bereich der Vorlandbrücken aus Spannbeton und den 396 Meter langen Teil der Strombrücken in Stahlkonstruktion.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 25.11.2009

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Rheinbrücke Wesel

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Verkehrsbauten

keine Aktion...

Cookiehinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.