Innenansicht Münsterbad Düsseldorf

Außenansicht Münsterbad Düsseldorf von Osten

Münsterbad Düsseldorf

Münsterstr. 13, 40477 Düsseldorf

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1900-02

Jugendstil

Stadt Düsseldorf, Hochbauamt
Richard Genschmer

Stadt Düsseldorf

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2281

Münsterbad Düsseldorf

Im Jahr 1899 bewirkte die Düsseldorfer Stadtverwaltung aufgrund des Wachstums der nördlichen Stadtteile und der damit verbundenen ansteigenden Bevölkerungszahl den Bau des Münsterbades.
Der Entwurf des Gebäudes geht auf das städtische Hochbauamt zurück, für die Gestaltung in Formen des Jugendstils war der Architekt Richard Genschmer verantwortlich.
Die zweigeschossige Münster-Therme liegt etwas von der Straße zurückgesetzt und ist über einen kleinen Vorhof, der zunächst zu einer Vorhalle führt, zugänglich.
Das Schwimmbecken befindet sich im Zentrum der basilikal aufgebauten Schwimmhalle. Zu beiden Seiten des Schwimmbeckens liegen auf zwei Ebenen die Umkleidekabinen. In einem parallel zur Schwimmhalle verlaufenden Gebäudeteil sind Räume für Massagen, Wellness und medizinische Behandlungen sowie eine Sauna untergebracht. Darüber hinaus verfügt das Bad über ein Soleaußenbecken.
1908 wurde auf dem Dach des Münsterbads eine Sonnenterrasse eingerichtet. Nach Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde das Bad bereits 1945 wieder eröffnet.
Die heutige Münster-Therme ist – als letztes vorhandenes Schwimmbad in Düsseldorf, das sich bis auf wenige Veränderungen in seinem Erbauungszustand befindet - seit 1997 in die Denkmalliste eingetragen und wurde 2003 vollständig renoviert.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 08.07.2013

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Münsterbad Düsseldorf

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sportbauten

keine Aktion...

Cookiehinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.