Außenansicht der evangelischen Kirche in Horn

Blick auf den Chor der Kirche

Blick auf den Westturm und das Eingangsportal

Westturm der Kirche

Innenansicht mit Blick vom Chor nach Westen

neugotisches Gestühl

neugotische Kanzel der Kirche

Orgel der evangelischen Kirche in Horn

Der Taufstein von 1589

Messinghängeleuchter von 1708

Epitaph für Cordt von Mengersen von 1561

Evangelische Kirche Horn

Mittelstraße 38, 32805 Horn-Bad Meinberg

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

um 1480

Gotik

- keine Angabe -

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2151

Evangelische Kirche Horn

Die evangelische Kirche in Horn, die ehemals Johannes dem Täufer geweiht war, wurde im 4. Viertel des 15. Jahrhunderts im spätgotischen Stil errichtet. Die Kirche geht auf einen romanischen Vorgängerbau zurück, von dem Reste aus dem 12. Jahrhundert im unteren Teil des Westturms erhalten sind. Nach einem Brand im Jahr 1819 erfolgten Wiederherstellungsmaßnahmen am Kirchturm, bei welchem dieser eine neue Schweifhaube erhielt und das obere Geschoss verändert wurde.

Bei der Kirche in Horn handelt es sich um eine zweijochige Hallenkirche, die einen Chor mit 5/8-Schluss aufweist. Sie besteht aus verputztem Bruchstein und wird von außen durch Strebepfeiler und drei- bis vierbahnige Maßwerkfenster gegliedert. Im Westen schließt sich der quadratische Turm mit Zwillingsöffnungen an den Bau an. Gedeckt wird die Kirche durch Quersatteldächer. Im Innenraum werden die Schiffe durch massige Rundpfeiler unterteilt, die das Kreuzrippengewölbe tragen.

Die Ausstattung der Kirche wurde 1859 im neugotischen Stil von Ferdinand Merkel geschaffen. Dazu gehören die Kanzel, die Empore, das Gestühl sowie die Orgel. Zur älteren Ausstattung der Kirche zählt der Taufstein aus dem Jahr 1589, der gestalterisch an den Taufstein in der Detmolder Erlöserkirche angelehnt ist. Zudem befindet sich ein Steinepitaph für Cord von Mengersen aus dem Jahr 1561 in der Kirche.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 10.10.2016

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Evangelische Kirche Horn

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.