Erweiterung Schulzentrum Werne

Neubau Schulzentrum Werne

Außenansicht Neubau mit verglastem Forum

Bühne im zentralen Forum

Innenansicht zentrales Forum

Flurzone mit Sitzmöglichkeiten

Erweiterung und Sanierung Schulzentrum Werne

Bahnhofstraße 1, 59368 Werne

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

2013

Gegenwart

Michael Schröder | SchröderArchitekten

Kommunalbetrieb Werne, Gebäudemanagement

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Erweiterung und Sanierung Schulzentrum Werne

Das Schulzentrum der Stadt Werne verbindet drei Schulformen: die Konrad-Adenauer-Realschule, die Marga-Spiegel-Sekundarschule und die Hauptschule "Schule am Windmühlenberg".
In den Jahren 2009 bis 2013 wurde das Schulzentrum von SchröderArchitekten saniert und erweitert. Dabei wurden die Haupt- und Realschule zu einem fünfzügigem Schulzentrum zusammengeführt. Der Altbau der Realschule wurde teilweise abgerissen und im Passivhausstandard neu errichtet. Der erhaltene Gebäudeteil wurde saniert und dabei den Standards des Neubaus angeglichen. Außerdem wurden eine Mensa mit Café, eine Bibliothek und ein zentrales Forum mit Bühne errichtet.
Das Schulzentrum zeigt sich als winkelförmiger Baukörper, wobei der rückseitig liegende Schulhof zur Landstraße durch den Neubau und zur Bahnhofstraße durch den Altbau abgeschlossen wird.
Vom großzügig verglasten Eingangsbereich gelangt man direkt in das zentrale Forum, das den Neubau mit dem sanierten Altbau verbindet und sich als zweigeschossiger Raum zum Schulhof öffnet. Mit diesem neuen Erschließungsbereich wurde ein multifunktionaler Raum geschaffen, der gleichzeitig als Eingangsfoyer, Forum und Aula genutzt werden kann.
Im dreigeschossigen Neubau befinden sich neben den Klassenräumen individuell nutzbare Gemeinschaftszonen. Im Altbau wurden die Fachräume untergebracht. Das gesamte Gebäude ist dabei barrierefrei gestaltet.

Auszeichnungen:
Schulbaupreis Nordrhein-Westfalen 2013 (Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW / AKNW)

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Erweiterung und Sanierung Schulzentrum Werne

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schulen/Kindergärten/Altenwohnanlagen

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.