Straßenansicht Beltmann-Bau

Ehemalige Weberei Laurenz von Beltmann

Erweiterungsbauten von Dominikus Böhm, dahinter der Beltmannbau

Fassade Erweiterungsbau von Dominikus Böhm

ehemalige Lagerhalle mit Fensterbändern und Ziegelmauerwerk

Fassadenausschnitt mit Fensterbändern

ehemalige Lagerhalle, heute Outlet-Center

Decke in der ehemaligen Empfangshalle, heute Café

Mosaik von Hubertus Brouwer in der Empfangshalle

Treppenaufgang im Erweiterungsbau von Böhm

Ehemalige Weberei Laurenz

Laurenzstraße 55, 48607 Ochtrup

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1893 / 1909 / 1947

Historismus
Moderne

Architekt Dominikus Böhm
(1947 Erweiterungen)
Architekt Gerrit Beltmann
(1893 Verwaltungsgebäude)
Architekt Hubert Holtmann
(1909 Turm)

Familie Laurenz

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2466

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2466

Ehemalige Weberei Laurenz

Das Baudenkmal der ehemaligen Weberei Laurenz besteht aus verschiedenen Gebäuden, die im Zeitraum zwischen 1893 und 1947 errichtet wurden. Die Weberei hat Ochtrup zu einem bedeutenden Zentrum westmünsterländischer Textilindustrie gemacht. Das erste Gebäude war das 1893 von Architekt Beltmann errichtete Verwaltungsgebäude. Eine Besonderheit war die von ihm fest eingebaute Ausstattung des Konferenzzimmers. Der angrenzende Turm sowie Bäckerei und Lagerhaus wurden 1909 ergänzt und von dem Architekt Hubert Holtmann entworfen. Weitere Lager und ein Empfangsgebäude kamen 1947 durch den Architekt Dominikus Böhm hinzu.

Das Gebäude prägt auch heute noch das Bild der Stadt. Die 1854 gegründete Weberei Laurenz existiert noch heute unter dem Namen „van Delden“. Die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude der Firma werden seit 2004 als Einkaufszentrum für Textilien genutzt.

Autor*in: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 21.02.2024

Objektkommentare

1 Kommentar / Kommentar verfassen

rosemary pelken schrieb am 22.02.2009 um 11:12
Ich bin der Meinung mann sollte den beltmannbau wieder da zu machen, was es früher mal war.Es ist das wahrzeichen von Ochtrup und das sollte auch so bleiben.Ich bin der meinung Ochtrup und der Beltmannbau gehören zusammen,ohne den Beltmannbau ist es nicht mehr Ochtrup da würde dann was fehlen.

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Ehemalige Weberei Laurenz

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Handel
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈