Herrenhaus Schloss Türnich

Torhaus und Herrenhaus von Schlosss Türnich

Schloss Türnich von oben

Schloss Türnich mit Schlosskapelle vom Wasser aus gesehen

Torhaus und Vorburg von Schloss Türnich

Platanentor Schloss Türnich

Lindenallee bei Schloss Türnich

Innenraum Schlosskapelle Türnich

Kuppelbild über dem Altar in der Schlosskapelle Türnich

Lageplan Schloss Türnich

Schloss Türnich

Schloß Türnich 1, 50169 Kerpen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1757-66 / 1890er (Kapelle)

Barock
Historismus

Kurkölnischer Hofbaumeister Michael Leveilly
(Herrenhaus)
Heinrich Krings
(Schlosskapelle)

Carl-Ludwig von Rolshausen
(Herrenhaus)

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2448

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2448

Schloss Türnich

Schloss Türnich ist ein typischer rheinischer Adelssitz und seit 1850 im Besitz der Familie von und zu Hoensbroech. Die Anlage auf der Schlossinsel wird von zwei Wassergräben umgeben und umfasst ein Herrenhaus mit angrenzender Schlosskapelle und eine hufeisenförmige Vorburg. Das Herrenhaus, ein rechteckiger Backsteinbau mit Mansarddach, weist eine starke Ähnlichkeit mit dem Jagdschloss Falkenlust in Brühl auf. Die neobarocke Kapelle aus den 1890er Jahren, entworfen von Heinrich Krings, ersetzt eine mittelalterliche Vorgängerin und beeindruckt mit einer reichen Marmorausstattung mit ca. 90 verschiedenen Marmorsorten.

Die Vorburg, einst durch einen Graben getrennt, beherbergt in dem an das Torhaus anschließenden Trakt mit Satteldach heute das Schlosscafé. Gegenüber im zweigeschossigen Renteiflügel mit Mansarddach haben die Schlosseigentümer ihre Wohnung und ein Büro.

Vom neobarocken Torhaus aus führen zwei gemauerte Brücken mit schmiedeeisernem Geländer über die beiden Wassergräben.

Die Schlossinsel liegt in einem 60 Hektar großen Landschaftspark, der Agrarflächen, einen Waldpark, einen Barockgarten und einen öffentlichen Landschaftsgarten umfasst. Zwei kunstvolle Toranlagen, das Lindentor und das Westtor, bieten Zugang zum sieben Hektar großen Landschaftsgarten, gesäumt von einer beeindruckenden Lindenallee. Die Lindenallee von 1873 ist 300 Meter lang und besteht aus 111 Linden. Sie bildet zusammen mit dem aus angepflanzten Bäumen bestehenden Baptisterium und dem Heckenlabyrinth die sogenannte Lindenkathedrale.

Der Schlosspark ist das ganze Jahr über frei zugänglich, das Schloss hingegen kann nur bei Führungen besichtigt werden. Das Schlosscafé und der Renteisaal sind für Veranstaltungen und Filmaufnahmen buchbar und auch standesamtliche und kirchliche Hochzeiten finden auf dem Schlossgelände statt.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützte die Instandsetzung von Schloss, Park und Kapelle ab 2002.

Autor*in: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 26.09.2023

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Schloss Türnich

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schlösser/Burgen/Stadtbefestigungen

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈