Rathaus Aachen

Markt, 52062 Aachen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1349 / 1656 (Umbau) / 19. Jh.

Barock
Historismus
Gotik

- keine Angabe -

Stadt Aachen

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2294

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2294

Rathaus Aachen

Das im gotischen Stil errichtete Aachener Rathaus stellt eines der markantesten Bauwerke des historischen Stadtkerns der Stadt Aachen dar. Erbaut wurde das 1349 fertig gestellte Gebäude auf den Grundmauern eines alten Palastbaus aus der Karolingerzeit. Der anliegende Granusturm aus der Zeit Karl des Großen wurde übernommen und in das Bauwerk integriert. Ab 1650 folgten am Gebäude zahlreiche Umbauten, Sanierungen oder Wiederaufbauten. In Folge des Stadtbrandes von 1656 wurden Teile des Daches zerstört, die im Rahmen des Wiederaufbaus im barocken Stil erneuert wurden. Im 18. Jahrhundert wurde schließlich das gesamte Bauwerk zu einem barocken Stadtschloss umgebaut. Bereits im 19. Jahrhundert wurde dann der gotische Stil rekonstruiert und mit neugotischen Gemälden, Reliefs und Skulpturen ergänzt. Allerdings ist noch heute in bestimmten Sälen der barocke Stil sichtbar. Des Weiteren wurde die dem Marktplatz zugewandte Fassade mit Nachbildungen der Köpfe der 50 Könige sowie Symbolen aus der Kunst, der Wissenschaft und dem Christentum erweitert.
Im Zuge des zweiten Weltkrieges wurde das Rathaus durch Bombenangriffe stark beschädigt. Einige Gebäudeteile wurden gänzlich zerstört. Der notwendige Wiederaufbau sowie die anschließende Restaurierung der Innenräume dauerten bis Ende der 70er Jahre an. Der Fokus lag primär auf der statischen Sicherung sowie dem detailgetreuem Wiederaufbau der eingestürzten Gebäudeteile. Im Anschluss daran wurden die Innenräume zum Teil im Original restauriert oder stilsicher umgestaltet.
In dieser Form bietet das Rathaus heute vielen Touristen eine bauliche sowie architektonische Attraktion im historischen Stadtkern der Stadt Aachen.
Zeitgleich stellt es jährlich den passenden Rahmen für die Verleihung des bekannten „Karlspreis“, die in den Mauern des Rathauses stattfindet.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 29.10.2007

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Rathaus Aachen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verwaltungsgebäude/Rathäuser

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈