Kloster Bentlage in Rheine

Kloster Bentlage - Eingang

Blick in den Innenhof

Kloster Bentlage

Kloster Bentlage-Bibliothek

Kloster Bentlage

www.kloster-bentlage.de

Bentlager Weg 130-134, 48432 Rheine

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1437 (Gründung)

- keine Angabe -

- keine Angabe -

Brüder des Kreuzherrenordens

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2302

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2302

Kloster Bentlage

Das 1437 gegründete Kloster wurde über viele Jahre stetig erweitert. Die Bruderschaft des Kreuzherrenklosters errichtete um 1460 den Ostflügel, um dann um 1490 einen Nordflügel anzubauen. Die Klosterschule kam 1484 hinzu. Ein Westflügel wurde in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges fertig gestellt.
Der Nordflügel ist geprägt durch seine gotischen Zellenfenster. Zudem zeichnen ihn seine gotischen Dreiecksgiebel aus. Im 2. Weltkrieg wurde der Südgiebel des Ostflügels beschädigt und nur in vereinfachter Form wieder aufgebaut.
Das Innere des Klosters spiegelt verschiedene Epochen wider, so lassen sich Reste spätgotischer Wandmalerei, genau wie Rokoko-Stuckdecken finden. Das Klostertor wurde im 18. Jahrhundert reich verziert und 1917 komplett erneuert.
Das Kloster ist umgeben von einer großen Gartenanlage. 1828 wurde die Klosterkirche abgerissen, die Grundrisse wurden aber später wieder sichtbar gemacht. Seit den 1970er Jahren ist das Kloster im Besitz der Stadt Rheine, die es komplett wieder aufgebaut hat. Die Wiederaufbauarbeiten wurden im Jahr 2000 abgeschlossen. Heute sind in dem ehemaligen Kloster ein Museum und der Sitz der europäischen Märchengesellschaft untergebracht.

Autor: Redaktion baukunst-nrw
Zuletzt geändert am 30.04.2021

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Kloster Bentlage

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schlösser/Burgen/Stadtbefestigungen

keine Aktion...

Cookie-Hinweis
Wir setzen Cookies ein. Einige von ihnen sind wesentlich, damit die Webseite funktioniert. Andere helfen, unser Online-Angebot stetig zu verbessern. Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Cookie Einstellungen bearbeiten
Hier können Sie verschiedene Kategorien von Cookies auf dieser Webseite auswählen oder deaktivieren.

🛈
🛈