StadtBauKultur NRW
Wikipedia Diese Seiten sind direkt mit dem Wikipedia- Lexikon verbunden. [...]
Social Bookmarks
                     

Ihre gewählte Route: Baustil > Schlaun, Johann Conrad

Johann Conrad Schlaun (1695-1773)
Der Baumeister Johann Conrad Schlaun wurde 1695 in Nörde bei Warburg geboren. Er gilt als einer der Hauptvertreter des deutschen Spätbarock.
1712 trat er in den Militärdienst ein und wurde zeitgleich zum Ingenieur ausgebildet. In den Jahren 1720/1723 unternahm er eine architektonische Bildungsreise nach Würzburg, Rom, Wien und Paris, auf die sich sicherlich seine unterschiedlichen künstlerischen Einflüsse zurückführen lassen.
Der Kurfürst Clemens August von Wittelsbach beauftragte den westfälischen Architekten 1725 mit dem Bau eines Residenzschlosses, dem Schloss Augustusburg in Brühl, das zusammen mit dem benachbarten Jagdschloss Falkenlust zu den ersten bedeutenden Schöpfungen des Rokoko in Deutschland und zum Unesco-Welkulturerbe zählt.
Die Hauptwerke von Johann Conrad Schlaun entstanden im westfälischen Münster und Umland: Dazu zählen vor allem das barocke Adelspalais Erbdrostenhof, das fürstbischöfliche Residenzschloss und die Clemenskirche in Münster, die Schlaun 1745-53 als Hospitalskirche (des zerstörten Clemenshospitals) im Auftrag des Kurfürsten Clemens August errichtete. Mit dem Schloss Nordkirchen schuf er die größte Wasserschlossanlage Westfalens.
In seinen Gesamtkunstwerken entwickelte Schlaun durch die Verbindung der heimischen Bautraditionen mit internationalen Stiltendenzen des Hochbarock einen unverwechselbaren Baustil. Johann Conrad Schlaun starb 1773 in Münster.

« zurück zu baukunst-nrw Routen

Routenplanung

Ihre Startposition:

Route optimieren [i]      Verkehrslage anzeigen
 
Baustil > Schlaun, Johann Conrad (Planung vom 25.09.2016 um 21:05:34 Uhr)

Ihre Ziele auf dieser Route (10 Objekte)

Sofern Sie nicht die Option "Route optimieren" gewählt haben, können Sie die Reihenfolge Ihrer Ziele ändern, indem Sie einzelne Objekte mit den entsprechenden Schaltflächen nach oben bzw. nach unten verschieben. Dies beeinflusst dann die Anfahrts-Reihenfolge bei der Routenplanung.

Objekt: Schloss Augustusburg
Standort: Schlossstraße 6, 50321 Brühl
Baujahr: 1725-68
Kurzbeschreibung:   Eines der bedeutendsten Bauwerke des Barocks, Weltkulturerbe der UNESCO
Routenplaner:  
 
Objekt: Schloss Nordkirchen
Standort: Schloss 1, 59394 Nordkirchen
Baujahr: 1703-34 / 20. Jh.
Kurzbeschreibung:   Größte Wasserschlossanlage Westfalens mit einem rund 70 Hektar großen Park
Routenplaner:  
 
Objekt: Schloss Münster
Standort: Schlossplatz, 48149 Münster
Baujahr: 1767-1787
Kurzbeschreibung:   Im Stil des Barock erbautes Residenzschloss, jetzt Sitz der Universität Münster
Routenplaner:  
 
Objekt: Erbdrostenhof
Standort: Salzstraße 28, 48145 Münster
Baujahr: 1753 - 1757
Kurzbeschreibung:   Barockes Adelspalais mit konkavem Fassadenschwung
Routenplaner:  
 
Objekt: Klosterkirche Lotharinger Kloster
Standort: Hörster Straße 28, 48143 Münster
Baujahr: 1771-73
Kurzbeschreibung:   Ursprünglicher Sakralbau mit profanem Erscheinungsbild, heute als Standesamt genutzt
Routenplaner:  
 
Objekt: Clemenskirche Münster
Standort: Klemensstraße 26, 48145 Münster
Baujahr: 1745-53
Kurzbeschreibung:   Barocker Zentralbau in Massivbauweise mit Backsteinfassade und plastischer Fassadenausbildung
Routenplaner:  
 
Objekt: Haus Rüschhaus Münster
Standort: Am Rüschhaus 81, 48161 Münster
Baujahr: 1745-1748
Kurzbeschreibung:   Gräftenhofanlage mit wiederhergestelltem Barockgarten von Johann Conrad Schlaun
Routenplaner:  
 
Objekt: Schloss Loburg
Standort: Loburg 15, 48346 Ostbevern
Baujahr: 1766 / 1902
Kurzbeschreibung:   Zweigeschossiges barockes Wasserschloss, umgeben von einem englischen Landschaftsgarten
Routenplaner:  
 
Objekt: Schloss Ahaus
Standort: Sümmermannplatz, 48683 Ahaus
Baujahr: 1120 / 1690 / 1767 / 1949
Kurzbeschreibung:   Symmetrische Anlage mit Vorburg und Schloss auf zwei getrennten Inseln
Routenplaner:  
 
Objekt: Schloss Tatenhausen in Bokel
Standort: Schlossweg, 33790 Halle
Baujahr: 1540 / 17. Jh. / 18. Jh.
Kurzbeschreibung:   Wasserschlossanlage mit ältesten Bauteilen aus dem 16. Jahrhundert und einer Orangerie von Johann Conrad Schlaun
Routenplaner:  
 


 

Routenauswahl

Wählen Sie eine Route:

nix
powered by keybits