Warenhaus Tietz (heute Kaufhof)

Königsallee 1, 40212 Düsseldorf

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1907-1909

Jugendstil

Architekt Josef Maria Olbrich
Architekt Johannes Otzen

Leonhard Tietz AG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2121

Warenhaus Tietz (heute Kaufhof)

Das Kaufhaus an der Königsallee wurde als repräsentatives Jugendstil-Warenhaus errichtet, als der ursprüngliche Typ der Passage verdrängt wurde und die Bautechnik es möglich machte.
1906 veranlasste die Leonhard Tietz AG einen Wettbewerb zur Errichtung eines Kaufhauses in Düsseldorf. Sieger wurde der östereichische Architekt Josef Maria Olbrich, der selbst von 1907 bis 1908 zu seinem Tode die Bauarbeiten leitete. Der Bau wurde 1909 fertiggestellt.
Trotz der erheblichen Ausmaße des Gebäudes und der beabsichtigten monumentalen Erscheinung, wirkt der ausladene Kubus durch seine betont vertikale Gliederung schlank. Die Ecken der Längsseiten sind durch geschwungene Giebel betont und die Schmalseiten jeweils mit fünf Dachgauben versehen, die wie Türmchen erscheinen. Das Erdgeschoss ist durch große Fensterelemente mit Vordächern gekennzeichnet. Über dem vierten und fünften Geschoss springt die Fassade zurück, dort setzen die kupferbedeckten Mansarddächer an.
Olbrich bildete für die innere und äußere Einheit der Architektur und ihrer Details einen dekorativen Modernismus aus, der den Übergang zur funktionalistischen Kunst markiert. Diese Einheit von Innen und Außen ging auf Grund von Kriegszerstörungen und nachfolgenden Umbauten verloren. Trotz dessen wurde das Gebäude ob der qualität vollen Fassadengestaltung und der städtebaulichen Bedeutung in die Denkmalliste eingetragen.

Autor: Susanne Tübergen

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Warenhaus Tietz (heute Kaufhof)

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Handel

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.