Wählen Sie unten auf dieser Seite eine Route und legen Sie Ziele für die gewünschte Route fest.

Ihre gewählte Route:

Person > Lenné, Peter Josef

Peter Josef Lenné (1789-1866)
Der Garten- und Landschaftsarchitekt Peter Josef Lenné der Jüngere wurde 1789 als Sohn des Hofgärtners Peter Joseph Lennés des Älteren in Bonn geboren. Er gilt als wichtiger Vertreter des späten Landschaftsgartenstils in Deutschland und schuf bedeutende Gartenanlagen im ehemaligen Preußen – darunter ist besonders der Park von Schloss Sanssouci in Potsdam hervorzuheben.
1805 bis 1808 machte Lenné eine Gärtnerausbildung in Brühl. Im Anschluss reiste er nach Paris, Süddeutschland und Österreich und verband diese Reisen mit Studien- und Arbeitsaufenthalten. 1816 begann er als Gärtnergeselle im Schlosspark Sanssouci in Potsdam und gestaltete den Park in zeitgenössischen Formen um. Bei einem Aufenthalt in England im Jahr 1822 studierte er die englischen Landschaftsgärten. Zwei Jahre später wurde Lenné unter König Friedrich Wilhelm III. zum Gartendirektor ernannt; 1854 schließlich beförderte ihn König Friedrich Wilhelm IV. zum General-Gartendirektor der königlich-preußischen Gärten. Lenné beschäftigte sich auch mit Stadtplanung.
Ab 1842 war er mit den Umgestaltungsplanungen für den Park von Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust in Brühl beauftragt: Er gestaltete einen Teil des weitläufigen Parks in einen englischen Landschaftspark um – als Volksgarten für die Kölner Stadtbevölkerung. Zwischen 1851 und 1853 legte er den Kurpark in Bad Oeynhausen an.
Lenné war an zahlreichen Umgestaltungsmaßnahmen beteiligt: Der sogenannte Kurfürstengarten im Düsseldorfer Schloss Benrath wurde wohl 1841 von Lenné als englischer Garten neugestaltet. Auch die weitläufige Anlage des Aachener Stadtgartens wurde 1852 im Kern von Lenné entworfen. 1854 erstellte er ein Gutachten zur Umgestaltung des Schlossgartens in Münster.
Sein letztes bemerkenswertes Projekt stellt die Flora in Köln dar, die Lenné 1862-64 als botanischen Zier- und Lustgarten anlegte. Als Gesamtkunstwerk des Historismus enthält der Flora-Park Elemente des französischen Barocks, der italienischen Renaissance wie auch des englischen Landschaftsgartens.
Peter Joseph Lenné starb im Jahr 1866 in Potsdam. Sein O?vre zeigt eine Entwicklung vom klassischen Landschaftspark hin zum historistischen Garten.

« zurück zu baukunst-nrw Routen

Routenplanung

Ihre Startadresse:

Ziele auf dieser Route (7 Objekte)

Wählen Sie eine Route

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundlicher für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.