Ostfassade Eingangshalle St. Josef-Gymnasium Bocholt

Südfassade Fachraumtrakt St. Josef-Gymnasium Bocholt

Foyer Schulhof St. Josef-Gymnasium Bocholt

Behindertengerechter Zugang St. Josef-Gymnasium

Umbau und Erweiterung St. Josef-Gymnasium Bocholt

Hemdener Weg 19, 46399 Bocholt

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

2010

Gegenwart

Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH

Bistum Münster vertr. durch Bischöfliches Generalvikat

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2103

Umbau und Erweiterung St. Josef-Gymnasium Bocholt

Das fünfzügige St. Josef-Gymnasium liegt in einem ruhigen Wohngebiet am Hemdener Weg in Bocholt. Im Jahr 2000 wurde das angrenzende Kapuzinerkloster und im folgenden Jahr die Pfarrkirche St. Laurentius geschlossen. Die Kirche und das Kapuziner-Gymnasium bildeten eine über mehrere Jahrzehnte gewachsene bauliche Struktur. Vom Architekturbüro Kleihues + Kleihues wurden einhergehend mit einer energetischen Gebäudesanierung die frei gewordenen Gebäudeteile dem Gymnasium zugeführt. Ziel des Umbaus des St. Josef-Gymnasiums war die harmonische Verbindung der drei in sich unabhängigen und funktionell nicht miteinander verbundenen Gebäudekörper (bestehend aus Pfarrkirche, Kloster, Internat und Gymnasium). Eine Verbindung des Gebäudekomplexes aus unterschiedlichen architektonischen Epochen war lediglich über die einheitliche Verwendung des Materials Backstein hergestellt.
Die Entwurfsidee geht zurück auf die im pädagogischen Konzept geforderte Transparenz des Unterrichts, die sich auch in der Gestaltung des Gebäudes wiederfinden sollte. So wurden die schulischen Bereiche rund um den Innenhof, der zuvor nur von dem Kloster genutzt wurde, durch die vorgestellten transparenten Erschließungszonen geöffnet und zum neuen Zentrum des Schullebens ausgerichtet. Damit wurden gleichzeitig die Gebäudeorganisation und Erschließung verbessert.
Darüber hinaus wurden ein großer von allen Seiten umschlossener Schulhof und eine neue Schulaula geschaffen.

Auszeichnungen:
Schulbaupreis Nordrhein-Westfalen 2013 (Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW / AKNW)

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Umbau und Erweiterung St. Josef-Gymnasium Bocholt

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schulen/Kindergärten/Altenwohnanlagen

keine Aktion...