Gebäudeflucht Bezirksregierung Münster

Gegliederte Fassade aus Glas und Travertin

Beleuchtete gläserne Empfangshalle

Betonfassade vor dem Umbau

Gebäudeflucht mit verglaster Empfangshalle

Innenansicht Foyer

Sanierung und Umbau Bezirksregierung Münster

Domplatz 1-3, 48143 Münster

2006

Gegenwart

gantert + wiemeler ingenieurplanung
(Tragswerkplanung)
S.A.L. Planungsgruppe
(Landschaftsarchitektur)
kresings GmbH
(Architektur)

BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Niederlassung Münster

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Sanierung und Umbau Bezirksregierung Münster

Der Sitz der Bezirksregierung liegt zwischen dem Dom und dem Rathaus im Herzen Münsters. Nach dem Vorbild eines westfälischen Adelshofes wurde eine neue Travertinfassade mit betonten horizontalen Schattenfugen montiert und der nun baumbepflanzte Außenbereich vor dem Haupteingang mit einer großen Glashalle zur Empfangshalle überbaut.
Auf Basis einer technischen Untersuchung Ende der 1990er Jahre musste die Betonfassade des Gebäudes saniert werden. Die durchgerosteten Dübel boten im Bezug auf die Tragfähigkeit keine ausreichende Sicherheit mehr, daher sollten Fassade und Eingangsbereich erneuert werden.
Die marode Betonfassade wurde durch eine Fassade aus beigefarbenem Travertin aus Italien ersetzt. Die neue gläserne Bürgerhalle bietet mehr Transparenz, lädt die Bürger zum Umschauen ein und bietet reizvolle Ausblicke auf den Dom und den Marktplatz.

Autor: Kresing Architekten

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Sanierung und Umbau Bezirksregierung Münster

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verwaltungsgebäude/Rathäuser

keine Aktion...