Häuserfront am Prinzipalmarkt

Häuserfront am Markt

Häuserfront am Markt, im Hintergrund die Lambertikirche

Blick auf die Lambertikirche

Marktansicht mit Wohn- bzw. Geschäftshäusern

Marktansicht mit Lambertikirche

Prinzipalmarkt bei Dämmerung

Geschäftshaus Prinzipalmarkt 11

Historische Fassaden

Prinzipalmarkt Münster

www.prinzipalmarkt.de/

Prinzipalmarkt, 48143 Münster

1280 / 1945-52

Gotik
1950er-70er Jahre

Bernd Kösters
Wolfgang Pantenius
Hans Rohling
Hans Ostermann

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte mit Videos


... mehr

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2090

Weitere Objekte in der Nähe

St. Lamberti Münster

St. Lamberti Münster

48143 Münster

Entfernung: 0.09 km

in Route einbeziehen
Sanierung und Umbau Bezirksregierung Münster

Sanierung und Umbau Bezirksregierung Münster

48143 Münster

Entfernung: 0.09 km

in Route einbeziehen
Historisches Rathaus Münster

Historisches Rathaus Münster

48143 Münster

Entfernung: 0.09 km

in Route einbeziehen
Geschäftshaus am Roggenmarkt

Geschäftshaus am Roggenmarkt

48143 Münster

Entfernung: 0.15 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Weitere Objekte der Architekten

St. Lamberti Münster

St. Lamberti Münster

48143 Münster

in Route einbeziehen
St. Georg und Maria Vreden

St. Georg und Maria Vreden

48691 Vreden

in Route einbeziehen
Alle Objekte des Architekten

Prinzipalmarkt Münster

Während des zweiten Weltkrieges erlebte Münster insgesamt 102 Luftangriffe, bei denen die Altstadt zu 91% zerstört wurde. Auch der Prinzipalmarkt, die älteste Marktstraße Münsters, seit etwa 1280 bilden zwei Häuserzeilen den langgestreckten Platz, wurde vollständig zerstört.
Schon im August 1945 wurde mit dem Wiederaufbau begonnen, wobei die Häuser in Anlehnung an die alten Formen neu gebaut wurden.
Die Bogengänge des ursprünglichen Marktes wurden wieder errichtet.
Die filigranen Giebel der Stätgotik und die von Simsen belebten Giebelflächen der Renaissance wurden durch glatte und scharfkantige Dreiecks- und Stufengiebel ersetzt. Lediglich die Fassaden des Rathauses
und des Stadtweinhauses wurden rekonstruiert. Durch die Einhaltung der ursprünglichen Parzellierung und der Originaldimensionen von Querschnitt und Längsschnitt des Straßenraumes wurde ein authentisch wirkendes Ensemble geschaffen.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Prinzipalmarkt Münster

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Stadtplanung » Platz- und Quartiersplanung

keine Aktion...