polygonale Hausformen mit geneigten Dachrändern

Blick durch das Wohnquartier mit Fuß- und Radweg

Häuser in einheitlichem Klinker

innerer Hof des Wohnquartiers mit Gemeinschaftsfläche

Detail der Fassade

Sichtache mit Blick auf Häuserzeile

Blick auf die Balkone der Häuser

Städtebauliche Struktur / Bauabschnitte / Dachformen des Wohnquartiers

Lageplan des Wohnquartiers an der Eichsfelder- und Scheibenstraße

Wohnquartier an der Eichsfelder- und Scheibenstraße Münster

Scheibenstr. 112-134 und Eichsfelderstr. 15-23, 48153 Münster

2015

Gegenwart

3pass Architekt/innen Stadtplaner/innen Koob.Kusch BDA

Wohn + Stadtbau GmbH

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Wohnquartier an der Eichsfelder- und Scheibenstraße Münster

Durch die Konversion eines abgeschlossenen Schulgeländes in eine Wohnbebauung, die mit ihrer homogenen Gestaltung als Einheit wirkt, jedoch mittels zahlreicher innerquartierlicher Wegeführungen eine neue Durchlässigkeit bietet, stellt die Quartiersentwicklung die Verbindung zwischen der anliegenden Scheiben- und Eichsfelderstraße wieder her und verbessert somit auch die Qualität der angrenzenden Wohngebiete. Das neue Quartier verknüpft strukturell und stadträumlich die Randbebauung entlang der Scheiben und Eichsfelderstraße mit den frei im Grünen stehenden Einzelhäusern des südlichen Bereiches.

Im Quartiersinneren wird die Geradlinigkeit der randständigen Gebäude durch leicht polygonale Gebäudeformen aufgebrochen. Interessante Freiräume und Sichtbeziehungen entstehen. Geneigte Dachränder vermitteln zwischen Walm- und Flachdachtypen der umgebenden Bebauung. In sieben Häusern wurden insgesamt 92 Wohnungen errichtet. Die drei größeren umfassen dabei 60 geförderte Wohnungen, die vier kleineren Häuser zusammen 32 Eigentumswohnungen. Auf eine bauliche Differenzierung zwischen geförderten MW und den ETW wurde bewusst verzichtet. Die Unterbringung des ruhenden Verkehrs und die Erschließung insgesamt ermöglicht ein gänzliches Freihalten der inneren Freiraumstruktur vom PKW-Verkehr. Bestimmendes Außenmaterial ist ein einheitlicher Klinker, der unter Berücksichtigung der Umgebungsbebauung dem Quartier eine qualitätvolle und eigene Identität gibt. Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit sind zudem das statische Tragsystem sowie die haustechnische Strangführung insgesamt durchgängig. Heizwärme wird durch Gasbrennwertkessel, die Trinkwassererwärmung außerdem durch thermische Solaranlagen erzeugt.

Auszeichnungen:
Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen 2015 (Land NRW/Architektenkammer NRW)

Autor: 3pass Architekt/innen Stadtplaner/innen Koob.Kusch BDA

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Wohnquartier an der Eichsfelder- und Scheibenstraße Münster

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Mehrfamilienhäuser/Wohnsiedlungen

keine Aktion...