Ansicht Hochstraße

Turmhelm

Wasserturm Remscheid

Hochstraße, 42853 Remscheid

1881-1883 / 1907 (Erweiterung)

Historismus

Hessemer & Schmidt
(Erweiterung)
Dammert

Stadt Remscheid

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Wasserturm Remscheid

Gleichzeitig mit dem Wasserwerk im Eschbachtal wurde am 01.03.1884 der 400 m³ fassende Wasserturm an der Hochstraße in Betrieb genommen, dessen Behälter nach einem Patent von Prof. Otto Intze gebaut wurde.
Da der Inhalt dieses Behälters auf Grund des stark angestiegenen Wasserverbrauchs zu Beginn des 20. Jahrhundert nicht mehr ausreichte, wurde 1907 mit den Erweiterungsarbeiten begonnen. Hierfür wurde um die Mauern des ersten Turms ein neues Bauwerk errichtet und ein neuer 1.500 m³ fassender Behälter über dem Alten eingebaut. Dadurch war es möglich, den ersten Turm während der Bauzeit ohne Unterbrechung weiterzubetreiben. Nach dem Umbau wurde der alte Behälter zerlegt, ausgebaut und in den Wasserturm Hasten eingebaut.
Im Krieg wurde der Wasserturm stark beschädigt, konnte jedoch in Betrieb bleiben. Das Dach, die Wände der Behälterverkleidung sowie das Mauerwerk des äußeren Mantels wurden zerstört. 1951-53 wurde die 2-geschossige, schlichte Beton-Ziegelstein-Konstruktion errichtet sowie Dachhelm und Dachlaterne erneuert.
Der Wasserturm ist bis heute in Betrieb.

Autor: Stadt Remscheid

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Wasserturm Remscheid

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Türme
Architektur » Gewerbebauten » Technische Gebäude

keine Aktion...