Luftaufnahme des Rheinauenparks

Rheinauensee mit Bürogebäuden

Impression des winterlichen Rheinauenparks

Rheinauenpark Bonn

Ludwig-Erhard-Allee 20, 53175 Bonn

1970 -1979

1950er-70er Jahre

Gottfried Hansjakob

Stadt Bonn

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2107

Rheinauenpark Bonn

Der Landschaftsarchitekt Gottfried Hansjakob sah für den Rheinauenpark einen großzügige Geländemodellierung und einen weichen Übergang von den landwirtschaftlich genutzten Zonen am Rhein zu den städtischen Baugebieten vor.
Hierzu wurde der Park in drei Bereiche aufgeteilt: eine Auenwaldpartie am Rheinufer, eine Parkzone mit Waldgruppen und eine Mischzone mit Aussichtspunkten im Übergangsbereich zur Stadt. So wechseln weitläufige Grünflächen mit Zonen mit verdichtetem Bewuchs. Hauptanziehungspunkt ist der 15 Hektar große Auensee.
Historische Bauelemente wie die Reste des Eisenbahntrajekts von 1870, die Sockelfundamente der Stadthalle von 1901 und ein Kriegerdenkmal von 1920 wurden in die Gestaltung mit eingebunden.
Ein Rosen– und ein japanischer Garten vervollständigen die Anlage. Zur Bundesgartenschau 1979 wurde der Freizeitpark Rheinaue fertig gestellt. Das Parkgelände ist mit einer Fläche von insgesamt 160 Hektar nahezu so groß wie die Bonner Innenstadt.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Rheinauenpark Bonn

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Landschaftsarchitektur » Parks

keine Aktion...