Häuserzeile Hansegracht

Blick auf inneren Freibereich

Ansicht Hansegracht

Blick vom Innenhof

Fassade zum Innenhof

Fassade Hansegracht

Grachtenwohnungen

Stresemannstraße/Hansegracht, 47051 Duisburg

1998

Gegenwart

Fritz Auer | Auer + Weber + Partner

Duisburger Gemeinnützige Baugesellschaft AG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Grachtenwohnungen

Diese 1998 fertiggestellten zwei Zeilenbauten wurden im ersten Abschnitt der Neubauplanungen für den Duisburger Innenhafen realisiert.
Der eine Teil der reinen Wohnbebauung ist parallel an die künstlich geschaffene Hansegracht angelagert, während der andere Teil der Stresemannstraße zugeordnet ist.
Basierend auf dem Masterplan dieses Neubaugebiets bestehen die Zeilen aus vier Etagen mit zurückversetztem Staffelgeschoss.
Zur Straßenseite und zur Gracht hin wird die weiß verputzte Lochfassade durch großflächige Balkon- und Fenstereinschnitte unterbrochen und in Abschnitte unterteilt.
Zum Innenhof hin wird das kubische Baukörpervolumen durch eine lebendige Fassadengestaltung vollends aufgebrochen. Hier ist der Anteil der Putzfassade sehr gering gehalten. Stattdessen prägen verglaste Treppenhäuser, vorspringende Terrassenbereiche und großflächige Fensterverglasungen das abwechslungsreiche Erscheinungsbild dieser Wohnanlage. Zusammen mit dem reich gestalteten Freibereich des Innenhofes ist so ein lebendiges Wohnumfeld entstanden.

Auszeichnungen:
Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen 2000 (Land NRW/Architektenkammer NRW)

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Grachtenwohnungen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Mehrfamilienhäuser/Wohnsiedlungen

keine Aktion...