Hausansicht am Hang

Städtebauliche Einbindung des Gästehauses in Kronenburg

Ansicht im Schnee

Ansicht Gästehaus Kronenburg in der Dämmerung

Innenansicht Erdgeschoss mit Eckfenster

Obergeschoss mit Eckfenster

Montage der Holzrahmen in nur zwei Arbeitstagen

Anlieferung der Holzrahmen

Lageplan Kronenburg

Grundrisse und Schnitt Gästehaus Kronenburg

Gästehaus Kronenburg

Gerlachstr. 1, 53949 Dahlem

2015

Gegenwart

Ulrich Böttger | Böttger Architekten BDA

Hetta Böttger

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2107

Gästehaus Kronenburg

Auf einem steilen Südhang gegenüber der Burgruine Kronenburg wurde zwischen Ostern 2015 und Ende Juni 2015 ein kleines turmartiges Wohnhaus auf einer Fläche von sechs mal sechs Metern bei einer Höhe von zwölf Metern errichtet.
Die kurze Gesamtbauzeit von nur drei Monaten wurde durch die Vorfertigung sämtlicher Bauteile ermöglicht.

Baurechtlich gesehen ist das Gästehaus Kronenburg ein zweigeschossiges Gebäude. Das rückseitig in den Berg eingegrabene 3,50 Meter hohe Untergeschoss wirkt auf der Talseite jedoch wie ein drittes Geschoss.

Das Untergeschoss des Hauses ist aufgrund der Hangsituation in Stahlbeton ausgeführt, die zweieinhalb Obergeschosse wurden hingegen in Holzrahmenbauweise errichtet. Auf der Nordseite des Gebäudes liegt die Treppe, in der Mitte befindet sich ein Sanitärkern und die drei übereinanderliegenden Zimmer sind nach Süden ausgerichtet. Die Eckfenster bieten eine herrliche Aussicht auf Eifellandschaft und das mittelalterliche Kronenburg.

Bis auf das Untergeschoss bestehen sowohl die Decken, als auch alle Innenwände aus unbehandeltem baubiologisch unbedenklichem Holz (3-Schichtplatten Fichte).
Grau lackierte Fenster und die abwechselnd grau und weiß lasierte Lärche-Stülpschalung ergänzen das Holzkonzept.

Das Gebäude steht im Denkmalbereich des historischen Orts Kronenburg in der Eifel und wurde mit der oberen Denkmalbehörde abgestimmt. In diesem Zusammenhang ist die geplante Photovoltaikanlage auf der Südseite des Satteldachs zugunsten einer Zinkstehfalzdeckung entfallen.

Beheizt wird das Gebäude mit einer Luftwärmepumpe und Fußbodenheizungen in sichtbaren Estrichböden. Die gesetzlich vorgeschriebenen Dämmwerte wurden aufgrund der Holzrahmenbauweise übererfüllt, der Energiebedarf ist extrem gering.

Das Gästehaus Kronenburg erhielt eine Anerkennung beim Holzbaupreis Eifel 2016.

Autor: Böttger Architekten / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Gästehaus Kronenburg

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Ein-/Zweifamilienhäuser

keine Aktion...