Veltins-Arena / Arena auf Schalke Gelsenkirchen

Luftbild Arena auf Schalke

Fußballstadion bei Nacht

Gebäudeausschnitt mit Fluchttreppen

Ansicht Südtribüne mit Schiebefeld

Veltins-Arena / Arena auf Schalke

Berger Feld / Kurt-Schuhmacher Str. 284a, 45891 Gelsenkirchen

2001

Gegenwart

HPP Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH + Co. KG
Weyer Beratende Ingenieure
Klemes Pelle | Ingenieurbüro für Bauwesen

FC Schalke 04 Stadions-Beteiligunggeselsschaft mbH & Co.

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2090

Weitere Objekte in der Nähe

Hauptverwaltung Gelsenwasser

Hauptverwaltung Gelsenwasser

45891 Gelsenkirchen

Entfernung: 0.77 km

in Route einbeziehen
Thomaskirche Gelsenkirchen

Thomaskirche Gelsenkirchen

45891 Gelsenkirchen

Entfernung: 0.91 km

in Route einbeziehen
Zentrale Feuer- und Rettungswache Gelsenkirchen

Zentrale Feuer- und Rettungswache Gelsenkirchen

45894 Gelsenkirchen

Entfernung: 1.07 km

in Route einbeziehen
St. Elisabeth-Krankenhaus in Erle

St. Elisabeth-Krankenhaus in Erle

45891 Gelsenkirchen

Entfernung: 1.50 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Weitere Objekte der Architekten

Hochschule Ruhr West Standort Mülheim an der Ruhr

Hochschule Ruhr West Standort Mülheim an der Ruhr

45479 Mülheim an der Ruhr

in Route einbeziehen
Wohnen am Beethovenpark

Wohnen am Beethovenpark

50935 Köln

in Route einbeziehen
Stadtwerke Lüdenscheid

Stadtwerke Lüdenscheid

58507 Lüdenscheid

in Route einbeziehen
Thyssen-Haus (Dreischeibenhaus)

Thyssen-Haus (Dreischeibenhaus)

40211 Düsseldorf

in Route einbeziehen
Alle Objekte des Architekten

Veltins-Arena / Arena auf Schalke

Nach der Glückaufkampfbahn aus den 20er Jahren und dem Parkstadion aus den 70er Jahren ist die im August 2001 eröffnete neue Arena auf Schalke das dritte Stadion von Schalke 04.
In direkter Nähe zum weiterhin zu Trainingszwecken genutzten Parkstadion gelegen wurde das Stadion auf insgesamt 616 Pfählen 17 Meter tief gegründet, um Schäden durch die Bewegung der alten Stollen zu vermeiden.
Besondere Merkmale des neuen Stadions sind die aufschiebbare Überdachung und das verschiebbare Spielfeld.
Durch das komplette Herausfahren des gesamten Spielfelds kann sich zum einen der Rasen in natürlicher Umgebung erholen, zum anderen kann so der verbleibende Stahlbetonboden im Innern des Stadions problemlos für Konzerte und andere Großveranstaltungen genutzt werden.
Steil aufragende Zuschauerränge sind nur durch einen Graben vom Spielfeld getrennt und Garant für gute Sicht und schnell aufkommende Stimmung.
Die Dachkonstruktion besteht aus einem Raumfachwerk, dessen tageslichtdurchlässige bewegliche Dachhaut bei Bedarf zur Seite gefahren werden kann und so das Stadion in eine Freiluftarena verwandelt.
Die Außenhaut der Arena besteht aus einer fast vollständig verglasten Stahl-Aluminium-Vorhangfassade.
Als weitere Besonderheit befindet sich in der Arena außerdem die deutschlandweit einzige Kapelle innerhalb eines Stadions.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Veltins-Arena / Arena auf Schalke

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sportbauten
Ingenieurbau » Tragwerk

keine Aktion...