StadtBauKultur NRW
Wikipedia Diese Seiten sind direkt mit dem Wikipedia- Lexikon verbunden. [...]
GoogleMaps Informa­tio­nen zur Ein­bin­dung von Google Maps
Social Bookmarks
                     
   
St. Marien Essen - Essen
© by Wiki05

nix nix nix
Objekt:

St. Marien Essen

St. Marien Essen - Essen St. Marien in Essen
Foto: Wiki05; Lizenz: CC0
Standort: Meersternweg 16a
45329

Essen

Baujahr: 1963
Epoche: 1950er-70er Jahre
Urheber/Büro: Hans Schilling
nix
Bauherr: - keine Angabe -
nix
Multimedia: GoogleMaps
Karte schliessen X

Umkreissuche:
 
Beschreibung:  

Die Kirche St. Marien in Essen-Karnap wurde 1963 von dem Architekten Hans Schilling erbaut. Die Gestaltung des Baus lehnt sich in seinen Architekturformen an Neu St. Alban in Köln an, eines der bekanntesten Werke von Schilling. Charakteristisch ist der fünfeckige Grundriss, an den sich der halbrunde Altarraum turmartig anschließt.
Anklänge an die Industriearchitektur des Ruhr- und Emschergebiets finden sich bei der Kirche St. Marien in der dunklen Verklinkerung der Fassade und den hohen, aber massiv wirkenden Proportionen des Altarraumes, die an „Malakow“-Fördertürme erinnern.

Die expressionistisch anmutenden Kirchenfenster, deren Gestaltung der Kölner Bildhauer, Maler und Zeichner Manfred Ott übernahm, zeigen sowohl rein ornamentale als auch figürliche Darstellungen. Themen und Titel der Fensterdarstellungen sind unter anderem "Rose", "Lamm", "Adam und Eva im Paradies", "Michael im Kampf mit den Drachen" oder "apokalyptische Frau".

Copyright: Redaktion baukunst-nrw
0 Kommentare lesen / Kommentar schreiben
nix
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Objekt!

powered by keybits
nix