StadtBauKultur NRW
Wikipedia Diese Seiten sind direkt mit dem Wikipedia- Lexikon verbunden. [...]
GoogleMaps Informa­tio­nen zur Ein­bin­dung von Google Maps
Social Bookmarks
                     
   
Neue Synagoge Aachen - Aachen
© by Jörg Hempel

nix nix nix
Objekt:

Neue Synagoge Aachen

Neue Synagoge Aachen - Aachen Fassadenansicht
© Jörg Hempel
Standort: Synagogenplatz 23
52062

Aachen

Baujahr: 1995
Epoche: Gegenwart
Urheber/Büro: Architekt Prof. Alfred Jacoby
nix
Bauherr: Stadt Aachen
nix
Multimedia: GoogleMaps
Karte schliessen X

Umkreissuche:
 
Beschreibung:  

Die neue Synagoge wurde am Ort der 1862 erbauten und 1938 von den Nationalsozialisten zerstörten Vorgängerin errichtet.
Der Bauherr, die Stadt Aachen, hat die Synagoge aus eigenen Mitteln sowie Mitteln des Landes NRW finanziert. Nach Fertigstellung wurde sie der Jüdischen Gemeinde Aachen K.d.ö.R. ins Eigentum übergeben.
Die Fassade der neuen Synagoge ist konkav um den halbkreisförmigen Synagogenplatz gelegt und erinnert mit ihrer Gestaltung aus hellem Klinker an Jerusalem.
Mit einer großen Glaswand mit filigranen Stahlprofilen öffnet sich das Foyer zur Platzseite hin. Der zylindrische Baukörper der eigentlichen Synagoge ist durch die transparente Foyergestaltung hindurch erkennbar. Der runde Raum für die Gottesdienste ist wie ein Scharnier zwischen dem Foyertrakt und dem Hofflügel, in dem der Gemeindesaal untergebracht ist, angeordnet.
Drei Flügeltüren aus Buchenholz führen in den Gebetsraum, der Platz für 300 Gläubige bietet. Hier fällt durch eine verglaste Kuppel das Licht senkrecht auf das zentral angelegte Podium, den Almemor. Kreisförmig um diesen angeordnet sind die Sitzbänke, welche ebenfalls aus Buchenholz bestehen. Ausgerichtete Holzpaneele an den Wänden sorgen für eine gute Akustik. Insgesamt sorgen die Holzeinbauten für eine atmosphärische Wärme in dem Gebetsraum, ohne der sakralen Anmutung entgegenzuwirken.
Der Schrein mit den Thorarollen ist mit überschlanken Flügeltüren gestalte und entfaltet eine raumbeherrschende Wirkung. Acht senkrechte Buntglasfenster, die von Johannes Schreiter gestaltet wurden, flankieren den Thoraschrein.

Copyright: Redaktion baukunst-nrw
0 Kommentare lesen / Kommentar schreiben
nix
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Objekt!

Neue Synagoge Aachen - Aachen
© by Jörg Hempel
Neue Synagoge Aachen - Aachen
© by Jörg Hempel
Neue Synagoge Aachen - Aachen
© by Jörg Hempel

Neue Synagoge Aachen - Aachen Neue Synagoge Aachen - Aachen Neue Synagoge Aachen - Aachen
Blick in den Gebetsraum
© Jörg Hempel
> Bild vergrößern
Lichtkuppel
© Jörg Hempel
> Bild vergrößern
Einer der den Thoraschrein flankierenden Leuchter.
© Jörg Hempel
> Bild vergrößern

powered by keybits
nix