Große Meinhardusschanze - Nachtansicht

Meinhardus-Mattenschanzen Meinerzhagen

Große Meinhardusschanze - Absprungperspektive

Meinhardus-Mattenschanzen Meinerzhagen

Butmicke, 58540 Meinerzhagen

1964

1950er-70er Jahre

- keine Angabe -

Stadt Meinerzhagen

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Meinhardus-Mattenschanzen Meinerzhagen

Im Süden von Meinerzhagen befinden sich drei Mattenschanzen unterschiedlicher Größe: die "Große Meinhardusschanze", die "Kleine Mattenschanze" und die "Kindersprungschanze".
Das Schanzenspringen hat in Meinerzhagen eine fast hundertjährige Tradition. 1964 wurde die damalige große Winterschanze in eine Mattenschanze umgebaut, um Skisprungwettbewerbe unabhängig von der Schneelage ausüben zu können. 1983 wurde diese heute sogenannte "Große Meinhardusschanze" tiefgreifend umgebaut und erneuert. Die alte Holzkonstruktion des Sprungturmes wurde durch eine ca. 36 Meter hohe verzinkte Stahlkonstruktion ersetz.
Es stehen wahlweise Anlaufspuren aus Edelstahl und Kunststoffmatten zur Verfügung. Der Auslaufbereich weist eine Abdeckung aus Kunststoffmatten aus. Die "Kleine Mattenschanze" wurde 2007 grundlegend erneuert. Hierbei ist die alte Holzkonstruktion durch eine Stahlkonstruktion ersetzt worden.

Autor: Stadt Meinerzhagen

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Meinhardus-Mattenschanzen Meinerzhagen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sportbauten
Ingenieurbau » Tragwerk

keine Aktion...