Sitzgelegenheit mit Ausblick im Park

Ansicht Tagungshaus

Ausblick

Sitzbereich

Pavillon abends

Bepflanzung

Freianlagen Tagungshaus St. Altfrid

Charlottenhofstr. 61 , 45219 Essen

2005

Gegenwart

Planungsbüro DTP

Bistum Essen

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Freianlagen Tagungshaus St. Altfrid

Auf den Grundmauern des ehemaligen Schlosses der Industriellenfamilie Flick ist auf den Ruhrhöhen in Essen-Kettwig ein neues Tagungshaus entstanden. Hier betreibt das Bistum Essen die Jugendbildungsstätte St. Altfrid. Die Freianlagen des 2005 fertiggestellten neuen "Tagungshauses für die Jugend" wurden von Davids | Terfrüchte + Partner gestaltet.
Das bewusst unspektakuläre Entwurfskonzept zielt auf die vorsichtige Inszenierung der besonderen landschaftlichen Qualitäten dieses Ortes. Das parkartige Gelände ist von altem Baumbestand, raumbildenden Waldstrukturen und der Topographie des Ruhrtals geprägt.
Am Ende einer prächtigen Kastanienallee gelegen, wird das Tagungshaus räumlich von drei Seiten durch den Wald eingefasst und liegt dadurch wie auf einer Lichtung. Die Waldkulissen sind allgegenwärtig.
Wenige Elemente mit reduzierten Formen lassen in erster Linie die Einzigartigkeit der Landschaft sprechen. Gerichtete Strukturen stellen Querbezüge zur Landschaft her und verweisen auf die besonderen landschaftlichen Qualitäten.
Das Angebot an vielfältigen und sehr verschiedenen Orten erlaubt es den Gästen des Tagungshauses je nach Bedarf einen geeigneten Ort im Freien zu finden.

Autor: Davids, Terfrüchte & Partner / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Freianlagen Tagungshaus St. Altfrid

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Landschaftsarchitektur » Parks

keine Aktion...