StadtBauKultur NRW
Wikipedia Diese Seiten sind direkt mit dem Wikipedia- Lexikon verbunden. [...]
Social Bookmarks
                     

Ihre gewählte Route: Region > Barocke Sakralbauten in NRW

Der Barock (vom portugiesischen „barocco“, Bezeichnung für schiefrunde Perlen) bildet sich von Rom ausgehend um 1600 aus und besteht bis etwa 1760/80 fort. Aufgrund des Dreißigjährigen Krieges (1618-48) setzt sich der Barock in Deutschland erst Mitte des 17. Jahrhunderts durch.
In der kirchlichen Architektur werden die Renaissanceformen weiterentwickelt und in repräsentativen Bauten zu einer verschwenderischen Pracht gesteigert. Als zentrales Ziel wird die Verschmelzung von Lang- und Zentralbau aufgefasst. Eine besondere Rolle als Gestaltungselement spielt dabei der Stuck.
St. Andreas in Düsseldorf gilt als eine der frühesten barocken Hallenkirchen nördlich der Alpen. Zu den weiteren frühen Beispielen zählen die Kreuzbergkirche mit Heiliger Stiege in Bonn und die Maxkirche in Düsseldorf.
Unter den Bauten des Barock finden sich zahlreiche Jesuitenkirchen: So die Namen-Jesu-Kirche in Bonn, St. Mariae Himmelfahrt in Köln, St. Franz Xaver in Paderborn und der spätbarocke Sakralbau Maria Immaculata in Büren. Die barocke Emporenbasilika St. Franz Xaver in Paderborn wurde 1682-92 angelehnt an die Kölner Jesuitenkirche St. Mariä Himmelfahrt (1618-89) errichtet.

« zurück zu baukunst-nrw Routen

Routenplanung

Ihre Startposition:

Route optimieren [i]      Verkehrslage anzeigen
 
Region > Barocke Sakralbauten in NRW (Planung vom 29.08.2016 um 21:51:10 Uhr)

Ihre Ziele auf dieser Route (8 Objekte)

Sofern Sie nicht die Option "Route optimieren" gewählt haben, können Sie die Reihenfolge Ihrer Ziele ändern, indem Sie einzelne Objekte mit den entsprechenden Schaltflächen nach oben bzw. nach unten verschieben. Dies beeinflusst dann die Anfahrts-Reihenfolge bei der Routenplanung.

Objekt: Kreuzbergkirche mit Heiliger Stiege
Standort: Stationsweg 21, 53127 Bonn
Baujahr: 1628 (Kirche), 1752 (Stiege)
Kurzbeschreibung:   Wallfahrtskirche mit Stiegenbau, der einzigen „Heiligen Stiege“ des Rheinlandes
Routenplaner:  
 
Objekt: Namen-Jesu-Kirche Bonn
Standort: Bonngasse 8, 53111 Bonn
Baujahr: 1686-1704 / 1717 (Weihe)
Kurzbeschreibung:   Kirchenbau mit bedeutender Fassade, charakteristisch für den rheinischen Jesuitenbarock
Routenplaner:  
 
Objekt: St. Mariä Himmelfahrt Köln
Standort: Marzellenstraße 30, 50668 Köln
Baujahr: 1618 bis 1689
Kurzbeschreibung:   Bedeutendster Kirchenbau des Jesuitenordens in Nordwestdeutschland
Routenplaner:  
 
Objekt: St. Andreas Düsseldorf
Standort: Andreasstr. 27, 40213 Düsseldorf
Baujahr: 1629
Kurzbeschreibung:   Dreischiffige Hallenkirche des Frühbarock mit bemerkenswerten Stuckarbeiten
Routenplaner:  
 
Objekt: Kirche St. Maximilian Düsseldorf
Standort: Citadellstr. 2a, 40213 Düsseldorf
Baujahr: 1735-37
Kurzbeschreibung:   Spätbarocke, ehemalige Klosterkirche aus dem 18. Jahrhundert
Routenplaner:  
 
Objekt: Clemenskirche Münster
Standort: Klemensstraße 26, 48145 Münster
Baujahr: 1745-53
Kurzbeschreibung:   Barocker Zentralbau in Massivbauweise mit Backsteinfassade und plastischer Fassadenausbildung
Routenplaner:  
 
Objekt: Kath. Universitäts- und Marktkirche St. Franz Xaver
Standort: Kamp 4/6, 33098 Paderborn
Baujahr: 1682-92 / 1948-60 (Rekonstruktion)
Kurzbeschreibung:   Ehemalige barocke Jesuitenkirche mit dazugehörigen Kolleggebäuden
Routenplaner:  
 
Objekt: Maria Immaculata
Standort: Königstr. 19, 33142 Büren
Baujahr: 1773
Kurzbeschreibung:   Bemerkenswerte Kirche aus dem Spätbarock
Routenplaner:  
 


 

Routenauswahl

Wählen Sie eine Route:

nix
powered by keybits