Brücke mit dem Bürogebäude Five Boats im Hintergrund

Masten und Hydraulikzylinder der Brücke

Brücke mit dem Bürogebäude Five Boats im Hintergrund

Steg Innenhafen Duisburg

Am Springwall, 47059 Duisburg

1999

Gegenwart

Schlaich Bergermann und Partner

INNENHAFEN DUISBURG Entwicklungsgesellschaft mbH

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Steg Innenhafen Duisburg

Die im Zuge der Umgestaltung des Duisburger Innenhafens errichtete Fuss- und Radwegbrücke überquert ein Hafenbecken und verbindet den Altstadtpark mit neu geplanten Grünflächen.
Um das Hafenbecken zu überwinden, verfügt die Brücke, die als rückverankerte Hängebrücke konstruiert ist, über eine Spannweite von 73 Metern.
Der 3,50 Meter breite Steg kann, um die Schifffahrt im Hafenbecken zu ermöglichen, um 10,60 Meter über Normalwasserstand angehoben werden.
Um dies zu erreichen können die Masten der Brücke durch Hydraulikzylinder, die an den Abspannseilen greifen, nach außen gekippt werden.
Hierbei „verbiegt“ sich der als Gelenkkette ausgebildete Brückenoberbau nach oben.
Zusätzliche Elemente, die in Normallage in Fundamenttaschen gelagert sind, werden bei der Verformung der Brücke herausgezogen, um so die erforderliche Verlängerung des Überbaus um 3,65 Meter zu erreichen.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Steg Innenhafen Duisburg

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Verkehrsbauten

keine Aktion...