Schrägluftperspektive der gesamten Siedlung

Gartenhofhaus Ost

Gartenhaus

Gartenhofhausgruppe West

Gartenansicht

Eingangssituation Hofhaus

Siedlung Merschkamp

Merschkamp, 48155 Münster

2007

Gegenwart

Ortner & Ortner Baukunst
(Entwurf / Ausführung)

Wohn + Stadtbau GmbH

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Siedlung Merschkamp

Im Stadtteil Mauritz der Stadt Münster wurde im Rahmen der Regionalen 2004 „Baukunst und Gartenkunst“ der Wettbewerb „Siedlung in der Stadt - die Rückgewinnung innenstadtnaher Flächen für Wohnzwecke“ ausgelobt. Wettbewerbsauslober waren die Regionale 2004 links und rechts der Ems und die LEG Landesentwicklungsgesellschaft NRW in Zusammenarbeit mit der Stadt Münster.
Das Planungsgebiet befindet sich auf einer nicht mehr benötigten innenstadtnahen Sportfläche, die jedoch gut an das überregionale Verkehrsnetz angebunden ist. Die Architekten Ortner & Ortner Baukunst Berlin / Wien entwarfen kompakte Siedlungsstrukturen mit klaren öffentlichen und privaten Räumen. Es ist ihnen gelungen, das Anfang des 20. Jahrhunderts diskutierte Gartenstadtthema zeitgenössisch zu interpretieren und mit dem Charakter der regionaltypischen, münsterländischen Backsteinarchitektur zu verbinden.
So entstanden 27 Einfamilienhäuser, die ressourcen- und flächenschonend familiengerechtes Wohnen im eigenen Haus ermöglichen. Unter einem gestalterischen Leitbild hinsichtlich Bauform, Material und innovativer und nutzungsorientierter Grundrisslösungen wurden Gartenhofhäuser in einer strengen, achsensymmetrischen Anordnung entwickelt, die durch eine Ringstraße erschlossen werden.
Die ein- bis zweigeschossige Bebauung wurde als Atriumhaus, wahlweise mit Garage oder Carport, konzipiert. Der Auftakt der Siedlungsanlage wird durch zwei Torhäuser gebildet und im gegenüberliegenden Bereich mit einem Hofhau abgeschlossen. Als Materialien sind im Gestaltungsleitbild Klinkerfassaden, Sichtbeton, Natursteinfassaden und Gründächer definiert. Durch die Personalunion von Bauherren und Bauträger konnte der hohe Qualitätsanspruch realisierte werden.

Auszeichnungen:
Deutscher Bauherrenpreis Neubau 2008 (Kooperation GdW, BDA, DST), Preisträger

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

1 Kommentar / Kommentar verfassen

Rolf Klaus schrieb am 30.09.2010 um 15:14
Eigentlich eine wunderschöne Garten-Siedlung, aber schrecklich, dass auch zwischen diesen kleinen Häuschen noch überall Autos drumherum fahren und parken müssen!

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Siedlung Merschkamp

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Ein-/Zweifamilienhäuser
Stadtplanung » Platz- und Quartiersplanung

keine Aktion...