Fassade aus Stahl, Glas und Holz

Erweiterungsbau des Peter Backwaren Produktionsgebäudes von 2013

Erweiterungsbau in der Dämmerung mit Blick auf die Stahl-Holz-Konstruktion als Vordach

Blick auf die beiden Verbindungsbrücken in der Dämmerung

abgerundete Glasfront der Fassade mit Treppenhaus im Innneren

Blick auf die Anbindung an das Bestandsgebäude durch eine Stahl-Glas Brücke

stützenfreie Erweiterungshalle von innen

Galerie in der Erweiterungshalle

Büroraum im Erweiterungsbau

3-D Modelle des Erweiterungsbaus der Peter Backwaren Produktionshalle

Isometrie des Erweiterungsbaus

Ansicht des Erweiterungsbaus

Produktionshalle Peter Backwaren Essen

Zur Schmiede 13, 45141 Essen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

1996-98 / 2012-13 (Erweiterung)

Gegenwart

RMA | Reichardt - Maas - Assoziierte Architekten GmbH & Co. KG

Peter Backwaren OHG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2106

Produktionshalle Peter Backwaren Essen

Die 1998 nach Plänen von RMA Reichardt - Maas - Assoziierte Architekten erbaute Backstube der Traditionsbäckerei Peter Backwaren in Essen wurde 2013 vom gleichen Büro um eine neue Produktionsstätte erweitert. Die Gebäudestruktur besteht aus einer stützenfreien Halle, an deren Rand eine Galerie für Besucher und Mitarbeiterräume integriert sind. Beeindruckend ist das Hallendach, das mit einer Stahl-Holz-Konstruktion als Vordach fortgeführt wird, so dass ein überdeckter Eingangsbereich entsteht.

Zwei in Stahl-Glas-Konstruktionen ausgebildete Brücken verbinden die älteren Gebäude mit der neuen eineinhalbgeschossigen Halle. Dabei kam der nachwachsende Rohstoff Holz in Tragkonstruktion, Hülle und Dach zum Einsatz. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes stellt mit 167,5 kWp derzeit Essens größtes solares "Kraftwerk" dar und versorgt den Backprozess sowie die Solarmobile der Bäckerei zur Auslieferung von Backwaren an Filialen in 30 km Umgebung.

Bei der Produktion kommt hochinnovative, energieeffizienter Back- und Kühltechnik ohne umweltschädliche Kältemittel zur Anwendung. Die Leistungsaufnahme der Kühltechnik beträgt 217kWh/m³ anstatt üblicher 785kWh/m³ (Referenzwert). Die Beleuchtung erfolgt über durchgängige tageslichtangepasste, energiesparende LED-Beleuchtung. Die EnEV wird mit 30% unterschritten.

Auszeichnungen:
Architekturpreis NRW 2015 (BDA NRW), Auszeichnung
Architektur mit Energie - BMWi-Preis 2011 (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie), Anerkennung

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Produktionshalle Peter Backwaren Essen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Betriebs-/Werkstätten

keine Aktion...