Kindertageseinrichtung Holtrode Münster

Außenansicht Eingangsbereich Kita

Mehrzweckraum Innenansicht

Blick in den Flurbereich

Innenansicht Garderobenbereich Kita

Blick in einen Waschraum der Kita

Innenansicht Flurzone Kita

Lageplan Kita Holtrode

Grundriss Kita Holtrode

Kindertageseinrichtung Holtrode Münster

Holtrode 17, 48167 Münster

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2011

Gegenwart

BURHOFF und BURHOFF Architekten BDA

Stadt Münster

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2106

Kindertageseinrichtung Holtrode Münster

Die kombinierte Kinder- und Jugendeinrichtung in Münster-Wolbeck von BURHOFF und BURHOFF Architekten wurde in einem neuen Wohngebiet als L-förmiger, eingeschossiger Baukörper errichtet. Parallel zur Straße befindet sich in dem kürzeren Gebäudeschenkel die Jugendeinrichtung und in dem längeren Schenkel die dreigruppige Kita mit 65 Plätzen für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren.
Der Außenbereich wird durch den Kindergartenbaukörper in zwei Bereiche geteilt, um jeder Nutzung eine eigene Außenspielfläche zu geben. Beide Gebäudeteile haben räumlich getrennte Eingangsbereiche mit eigenen Vorplätzen, die über auskragende Vordächer markiert werden. Im Inneren sind beide Nutzungsbereiche verbunden. Man betritt die Kita über einen Windfang und gelangt in eine Eingangshalle, von der Personalräume und der Mehrzweckraum unmittelbar erschlossen werden. Der Mehrzweckraum betont durch seine höhere Raumhöhe die Gebäudeecke.
Die Gruppen- und Nebenräume orientieren sich zum Freibereich nach Südwesten. Die in der Fassade zurückliegenden Gruppennebenräume haben vorgelagerte Terrassen. Dabei sind die Sanitärbereiche den Gruppenräumen direkt zugeordnet. Küche, Personalraum und Schlafräume befinden sich jeweils auf der anderen Flurseite in einem ruhigeren Bereich. Innenhöfe belichten die Flurzonen und die angrenzenden Schlafräume und schaffen so einen natürlichen Lärmschutz zu der angrenzenden Spielfläche des Jugendbereiches. Dessen erweiterte Eingangshalle wird als offener Treff genutzt. Als tragende Decken wurden Holzkastenelemente eingesetzt, die den notwendigen Schallschutz bereits integriert haben und eine warme Atmosphäre im Innenraum erzeugen sollen.
Auszug Jurybewertung:
„Die am Rande eines Neubaugebiets errichtete Kindertagesstätte fügt sich als gestreckter Baukörper gut in die weiträumige münsterländische Landschaft ein. Folgerichtig wurde die Außenspielfläche nahezu übergangslos zu den umliegenden Wiesen- und Weideflächen gestaltet. Die Grundrisszonierung des Gebäudes ist eindeutig und führt zu einer guten inneren Orientierung. Die Erschließungsflächen sind großzügig belichtet. Die klar strukturierten Gruppenbereiche werden durch zwei kleine Innenhöfe funktional sinnvoll ergänzt. Die unspektakuläre, farblich zurückhaltende Anmutung der Innenräume gibt den Kindern viel Raum zur eigenen Entfaltung. In seiner heterogen bebauten Umgebung erscheint das Bauwerk als willkommener Ruhepol und weiß nicht nur durch seine harmonischen Proportionen, sondern auch durch die präzise und materialgerechte Detaillierung zu überzeugen.“

Auszeichnungen:
Kita-Preis NRW 2014 (MFKJKS NRW, Architektenkammer NRW), Auszeichung

Autor: BURHOFF und BURHOFF / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Kindertageseinrichtung Holtrode Münster

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schulen/Kindergärten/Altenwohnanlagen

keine Aktion...