Südostansicht Phase 1

Südansicht Gebäudekomplex Phase 1

Foyerbereich Gebäude von 2004

Foyerbereich Gebäude von 2004

Fassadenansicht Gasselstiege Phase 2

Fassadenansicht Gebäude Phase 2 von Osten

Südansicht Bauabschnitt 2

Hauptverwaltung der Wohn+Stadtbau Wohnungsbaugesellschaft

Steinfurter Straße 60, 48149 Münster

2004 / 2007

Gegenwart

BOLLES+WILSON GmbH & Co. KG

Wohn + Stadtbau GmbH

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2093

Weitere Objekte in der Nähe

RS + Yellow Möbel

RS + Yellow Möbel

48159 Münster

Entfernung: 0.45 km

in Route einbeziehen
Bibliotheksanbau Leonardo Campus Münster

Bibliotheksanbau Leonardo Campus Münster

48149 Münster

Entfernung: 0.46 km

in Route einbeziehen

"Reiter"-Kaserne, Leonardo-Campus

48149 Münster

Entfernung: 0.57 km

in Route einbeziehen
Kunstakademie Münster

Kunstakademie Münster

48149 Münster

Entfernung: 0.60 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Weitere Objekte des Architekten

WLV Office Building

WLV Office Building

48145 Münster

in Route einbeziehen
RS + Yellow Möbel

RS + Yellow Möbel

48159 Münster

in Route einbeziehen
Zwei Büro- und Geschäftshäuser am Hafen Münster

Zwei Büro- und Geschäftshäuser am Hafen Münster

481 Münster

in Route einbeziehen
Stadtbücherei Münster

Stadtbücherei Münster

48143 Münster

in Route einbeziehen
Alle Objekte des Architekten

Hauptverwaltung der Wohn+Stadtbau Wohnungsbaugesellschaft

Der Neubaukomplex der Hauptverwaltung ´Wohn+Stadtbau´ Wohnungsbaugesellschaft in Münster wurde nach dem Wettbewerbsgewinn 2001 durch das Architekturbüro Bolles+Wilson in zwei Bauphasen 2004 und 2007 realisiert.
Die modulierte Dachlinie des Gebäudekomplexes unterstützt die Topografie an der nördlichen Stadteinfahrt, während die strukturierten Putzfassaden beider Gebäuderiegel auf das Geländeprofil reagieren.
Betritt man das Gebäude, wird man vom Empfang und einer Raumfolge im kleineren Innenraummaßstab hineingezogen. Das Gebäude tritt von der stark befahrenen Straße zurück und bildet ein ruhiges, transparentes Foyer. Das Erdgeschoß dient dem starken Besucherverkehr, Wartezonen erstrecken sich bis in einen Innenhof mit Spielplatz.
Farbschattierungen in Weiß, Grau und Gelb akzentuieren die Putzfassade. Die hellen Pastelltöne korrespondieren mit dem in Münster häufig bewölkten Himmel.
Die wenig spektakuläre Umgebung erhält durch das ´Wohn+Stadtbau´-Gebäude eine Aufwertung. Das Fassadenmaterial Putz mit seiner feinen Oberflächenstruktur erzeugt die notwendige Ruhe, um die zurückhaltende Farbigkeit voll zur Entfaltung kommen zu lassen, und dem Tageslicht auf der Fassade einen weichen Grund zu geben. Der Bauherr, die städtische Wohnungsbaugesellschaft ´Wohn+Stadtbau´ arbeitet kontinuierlich an strukturellen Verbesserung der Wohnsituation in Münster. Vornehme Zurückhaltung entspricht dem Handeln des Bauherrn mehr als das kontrastierende Spektakel.

Autor: Bolles+Wilson / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Hauptverwaltung der Wohn+Stadtbau Wohnungsbaugesellschaft

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...