Gesamtansicht von Osten

Verbindungsbrücke zwischen den Gebäudeteilen

Verbindungsbrücke von unten

Gesamtansicht von Nord-West

Ansicht von Süden

Eingangsbereich zwischen den Gebäuden

Blick ins Foyer

Innenansicht der Einsatzzentrale

Führungs- und Schulungszentrum der Kölner Feuerwehr

Scheibenstr. 13, 50737 Köln

2005

Gegenwart

BFM Architekten

Stadt Köln

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2090

Weitere Objekte in der Nähe

Neubau Hauptverwaltung der Kölner Wohnungsbaugenossenschaft

Neubau Hauptverwaltung der Kölner Wohnungsbaugenossenschaft

50737 Köln

Entfernung: 1.00 km

in Route einbeziehen
Hochwasserpumpwerk Köln-Niehl

Hochwasserpumpwerk Köln-Niehl

50735 Köln

Entfernung: 1.30 km

in Route einbeziehen
Pumpwerk Köln-Niehl

Pumpwerk Köln-Niehl

50725 Köln

Entfernung: 1.69 km

in Route einbeziehen
Umbau „Altenberger Hof

Umbau „Altenberger Hof" in ein Bürgerzentrum

50733 Köln

Entfernung: 1.96 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Führungs- und Schulungszentrum der Kölner Feuerwehr

Die Gebäude des neuen Führungs- und Schulungszentrums wurden auf dem Gelände der Hauptfeuerwache in Köln-Weidenpesch errichtet.
Der Gebäudekomplex besteht aus zwei Baukörpern, die in ihren Dimensionen an die umgebende Bebbauung angepasst sind.
Ein auffälliger, viergeschossiger Rundbau mit einem Durchmesser von 46 Metern beherbergt die Leitstelle, während die Schulungsräume und Büros in einem riegelförmigen Bau mit einer Länge von 58 Metern untergebracht sind.
Der Rundbau ist mit einer Sichtschutzwand aus unregelmäßig durchbrochenen Betonfertigteilen umgeben, die einem rot gefärbten Gitter aus kreuz und quer verlaufenden Streifen gleicht.
Neben der expressiven Funktion dient das Gitter als Sichtschutz, als optische Barriere, die die eingeschnittenen Höfe schützt.
Die an die Höfe angrenzenden Wände der Leitzentrale sind vollständig verglast und so dennoch vor Einblicken geschützt.
32 Betonfertigteile aus rot eingefärbtem, glatten Beton bilden das Gitter.
Die Ostwand des Riegelbaus, der die Schulungsräume beherbergt, ist im gleichen Farbton gehalten wie das Gitter der Leitzentrale.
Diese Wand überragt mit ihren 90 Metern Länge das Gebäude auf beiden Seiten, die schmale Seite des Altbaus wird von ihr überdeckt und auf diese Weise das Gebäude mit in das Ensemble integriert.
Verglaste Verbindungsbrücken verbinden die beiden Gebäudeteile.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Führungs- und Schulungszentrum der Kölner Feuerwehr

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Kommunalgebäude (Feuerwehr, Polizei)

keine Aktion...