Europahalle Castrop-Rauxel

Luftbild Forum und Rathaus Castrop-Rauxel

Blick auf Rathaus und Europahalle

Blick auf die Europahalle

Rückseite der Stadthalle

Fassade des Rathauses

Blick auf das Rathaus mit vorgelagertem Ratssaal

Forum mit Rathaus

Forum und Rathaus Castrop-Rauxel

Europaplatz 1, 44575 Castrop-Rauxel

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1966 - 1976

1950er-70er Jahre

Arne Jacobsen
Dissing+Weitling arkitektfirma a/s

Stadt Castrop-Rauxel

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2106

Forum und Rathaus Castrop-Rauxel

Mit dem Forum und Rathaus Castrop-Rauxel wurde der Plan verfolgt, die städtische Verwaltung sowie Kultur und Sportstätten zu einem zentralen Anziehungspunkt zusammenzufassen. Der Entwurf der Dänen Arne Jacobsen und Otto Weitling ging 1966 aus einem beschränkten Wettbewerb als Sieger hervor. Nach Jacobsens Tod verwirklichte Weitling das Vorhaben zusammen mit Hans Dissing.
Über einer Tiefgarage sind die Gebäude in zwei gegenüberliegenden Reihen angeordnet und säumen so einen erhöht liegenden Platz, das Forum.
Der nördliche Trakt ist ein gleichförmiger, in fünf Abschnitte unterteilter 250 Meter langer Riegel mit einer Fassade aus vorgefertigten vertikalen Elementen mit roter Ziegelvormauerung. Das fünfgeschossige Gebäude mit vorgelagertem Laubengang beherbergt die Behörden der Stadtverwaltung. Der vielseitig nutzbare Ratssaal mit einem freispannenden, zum Forum abfallenden Hängedach ist als eigenständiger Baukörper aus dem Verwaltungsgebäude ausgegliedert.
Der in drei Abschnitte unterteilte südliche kleinere Riegel bildet das Rückgrat zur multifunktionalen Stadthalle, der Europahalle und einem dazwischenliegenden Restaurantbereich.
Die Stadthalle mit Kongresszentrum und dem Sitz des Westfälischen Landestheaters und die Europahalle sind wie der Ratssaal mit einer geschwungenen Hängedachkonstruktion versehen. Die Dachform folgt dabei dem Verlauf der zwischen Stahlbetonpylonen aufgehängten Stahlseile.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

1 Kommentar / Kommentar verfassen

Frank Krebs schrieb am 28.07.2011 um 17:46
In der Tat, ein elegantes Ensemble das erkennbar die klare Handschrift des Funktionalisten Arne Jakobson trägt. Aber, während andere Baukunstwerke dieses Baumeisters gehegt und gepflegt werden, (Rathaus in Arhus,K20 in NRW, ua.) vernachlässigt die Stadt Castrop-Rauxel die Gebäude. Zu allem Überfluss verhöhnt sie die Ideen des Planers auch noch in Form eines gewaltigen Rückkühlers für das Belüftungssystem der nun weithin sichtbar auf dem Dach des Gebäudes prangt. Bei allem Verständnis, aber so etwas muß bei einem solchen Musterbeispiel des Funktionalismus besser gelöst werden. Ich appeliere an alle die sich einen Sinn für Ästhetik bewahrt haben, Stadt Castrop-Rauxel aufzufordern Alternative Lösungen zu finden. Danke

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Forum und Rathaus Castrop-Rauxel

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Verwaltungsgebäude/Rathäuser

keine Aktion...