Tunnel mit Leitungstrassen

Auf- und Abstieg Fernwärmetunnel unter dem Rhein in Köln

Fernwärmetunnel Köln

Goldgasse 1, 50668 Köln

1984-1986

- keine Angabe -

- keine Angabe -

Gas- und Elektrizitätswerke (GEW)

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2103

Fernwärmetunnel Köln

Der 461 Meter lange Fernwärmetunnel der Rheinenergie verläuft seit 1984 unter dem Rhein. Er bindet die rechtsrheinischen Stadtteile an das Fernwärmenetz an.
Vier bis sechs Meter unter der Rheinsohle verläuft die Stahl-Beton-Röhre mit einem Durchmesser von drei Metern. Die damals verwendete Technik war neu und revolutionär. Ein riesiger Bohrschild fräste sich Meter für Meter nach vorne und räumte den kompletten Bauschutt ab.
Die Tunnelanlage kann von Touristen besichtigt und durch eine Führung von Mitarbeitern der Rheinenergie begleitet werden. Teil der Führung sind fachkundige Informationen über die Kraft-Wärme-Kopplung und das Kölner Fernwärmenetz. Der Einstieg befindet sich auf dem Messegelände Deutz, der Ausstieg unterhalb des Musical Doms.
Bemerkenswerte Fundstücke wie z. B. Teile der früheren Hohenzollernbrücke, Bombenteile und historische Steine, die während der Bauarbeiten des Fernwärmetunnels gefunden wurden, sind in Ausstellungen zu bewundern.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Fernwärmetunnel Köln

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Energiewirtschaft

keine Aktion...