StadtBauKultur NRW
Wikipedia Diese Seiten sind direkt mit dem Wikipedia- Lexikon verbunden. [...]
Social Bookmarks
                     
   denkmalgeschütztes Objekt  
Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg
© by Nikater

nix nix nix
Objekt:

Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg

Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg Klosterkirche Blomberg
© siehe unten (zu 1)
Standort: Im Seligen Winkel 5
32825

Blomberg

Baujahr: 1485
Epoche: Gotik
Urheber/Büro: - keine Angabe -
nix
Bauherr: Edelherr Bernhard VII zur Lippe
nix
Multimedia: GoogleMaps
Karte schliessen X

Umkreissuche:
 
Beschreibung:  

Um 1460 beschloss der lippische Landesherr Bernhard VII. aufgrund der einsetzenden Wallfahrt nach Blomberg den Bau einer kleinen Basilika. 1468 berief der Landesherr Augustiner-Chorherren nach Blomberg, die dort ein Kloster gründeten. Die Kirche wurde etwa 1485 fertig gestellt. Bereits 1536 wurde das Kloster im Zuge der Reformation wieder aufgelöst. Seitdem wird die Klosterkirche von der evangelischen Gemeine Blombergs genutzt.
Die spätgotische Hallenkirche besteht aus drei Jochen und hat einen quadratischen Grundriss. Auffallend sind die Quersatteldächer mit Fachwerkgiebeln auf den Seitenschiffen.
Der einjochige Chor wurde um 1500 um eine zweigeschossige Sakristei ergänzt. Der Chorbereich sowie das südliche Seitenschiff sind durch Strebepfeiler und Gesimse gegliedert. Besonders eindrucksvoll sind die Spitzbogenfenster mit Fischblasenornament an der Südfassade. Auch das Hauptportal an der Südseite des mittleren Jochs ist durch einen gotischen Spitzbogen gestaltet. An der Nord- und Westfassade existieren keine Fensteröffnungen.
Ein besonderes Merkmal der Kirche ist das Fehlen eines Kirchturms, was jedoch typisch für augustinesche Klosterkirchen ist. Die Kirchenglocken befanden sich in einem kleinen Erker an der Südseite der Kirche.
Hervorzuheben ist das spätgotische Grabmal, eine Doppeltumba für Bernhard VII. zur Lippe und Anna von Holstein-Schaumburg von Heinrich Brabender.

Copyright: Redaktion baukunst-nrw
0 Kommentare lesen / Kommentar schreiben
nix
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Objekt!

Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg
© by Stefan Olschewsky
Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg
© by Stefan Olschewsky
Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg
© by Stefan Olschewsky

Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg
Klosterkirche Blomberg Giebelansicht
© Stefan Olschewsky
> Bild vergrößern
Klosterkirche Blomberg Eingang
© Stefan Olschewsky
> Bild vergrößern
Kirchenfenster der Klosterkirche
© Stefan Olschewsky
> Bild vergrößern

Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg
© by Stefan Olschewsky
Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg
© by Stefan Olschewsky
Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg
© by Stefan Olschewsky

Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg Ev.-ref. Kirche, ehem. Klosterkirche Blomberg  - Blomberg
Blick aus dem Altarraum auf Kanzel und Orgel
© Stefan Olschewsky
> Bild vergrößern
Grabtumba für Bernhard VII. zur Lippe und Anna von Holstein-Schaumburg
© Stefan Olschewsky
> Bild vergrößern
Glocken der Klosterkirche
© Stefan Olschewsky
> Bild vergrößern

zu 1) Dieses Bild basiert auf dem Bild Klosterkirche02.jpg aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist Nikater  
nix
powered by keybits