Tunnelportal

Südportal des Eggetunnels

Galeriebauwerk zum Schutz der Bahnstrecke vor Hangrutschen

Eggetunnel

Bahnhofstr., 33165 Lichtenau

2003

Gegenwart

Beton - und Monierbau GmbH

Deutsche Bahn AG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2093

Eggetunnel

Der Eggetunnel ist ein 2880 Meter langer Eisenbahntunnel, der das Eggegebirge durchquert. Erbaut wurde er zwischen 1996 und 2003 und ersetzte eine vorhandene oberirdische Trassenführung. Schon 1879 war ein Tunnel zur Durchquerung des Eggegebirges begonnen worden, dessen Bau sich aber als zu aufwändig erwies. Stattdessen wurde eine überirdische Streckenführung gewählt, die aber nur mittlere Geschwindigkeiten zuließ und zudem mehrfach bei Hangrutschen zerstört wurde. Im Zuge der Planung ,die Strecke Dortmund-Kassel-Chemnitz zur Hochgeschwindigkeitsstrecke auszubauen, erwies es sich als wirtschaftlicher, den Tunnelneubau durchzuführen, als die alte Trassenführung zu sanieren. Der Eggetunnel verfügt über eine Tunnelröhre mit einer Breite von 12.73 Metern und einer Höhe von 7,81 Metern. Die maximale Gebirgshöhe über Oberkante Tunnel beträgt 58 Meter. Zwei Notausgänge sorgen für Sicherheit. Die Neubaustrecke Eggequerung hat eine Länge von insgesamt 12,8 Kilometern und erlaubt Geschwindigkeiten von 200kmh/h.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Eggetunnel

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Verkehrsbauten

keine Aktion...