Doppelturmfassade

Christuskirche bei Nacht

Christuskirche, Schwelm

www.kirche-schwelm.de

Kirchplatz, 58332 Schwelm

1842-1849 / 1952

Historismus

Reinhart Tzschöckel
(Orgel)
Vogel

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Christuskirche, Schwelm

Der Vorgängerbau der Christuskirche wurde 1085 unter dem Erzbischof von Köln erbaut. Nach einem Brand 1520 wurden die Kirche und das Pfarrhaus zerstört und 1522 wieder aufgebaut. Nach einem erneuten Brand im Jahre 1722 wurde das Gotteshaus 1724 als reformierte Kirche wiedereröffnet.
Der nach dem Ersten Weltkrieg wieder aufgebaute Saalbau mit romanischen Anklängen hat an der Stirnseite unter der Empore eine künstlerisch gestaltete Gedenkstätte für die Gefallenen. Auch den Bombenangriffen des Zeiten Weltkrieges fiel die Kirche zum Opfer und wurde bis 1952 mit ihrer weit sichtbaren Doppelturmfassade wieder aufgebaut.
Heute ist die dreischiffige Kirche ca. 52 Meter lang, 26 Meter breit und besitzt Türme mit einer Höhe von 56 Metern. Die Turmhelme wurden 1968 saniert und 1992 wurde eine neue Orgelanlage von Baumeister Reinhart Tzschöckel installiert.
Mit ihren ca. 1200 Sitzplätzen ist sie die größte Kirche in Westfalen.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Christuskirche, Schwelm

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...