Straßenansicht

Giebel Fassadenansicht

Wohnhaus H in Münster

Hollenbecker Straße 24, 48143 Münster

18. Jh.

Barock

- keine Angabe -

Monika Hagen

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Wohnhaus H in Münster

Bei diesem Gebäude handelt es sich um ein giebelständiges Wohnhaus. Es ist in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts entstanden und blieb später von Aufstockungen verschont. Dadurch kann man hier noch den originalen Giebelabschluss mit dem Krüppelwalmdach nachvollziehen.
Zeittypisch für den bescheidenen Wohnbau des späteren Barock ist das Fehlen von Fassadengliederungen wie Gesimsen, Wandvorlagen oder Rahmungen. Da die Fassade ursprünglich einen Putz trug, waren auch die gemauerten Abfangbögen über den Obergeschossfenstern nicht sichtbar. Strukturierendes Element der Fassade sind die Fensteröffnungen, die durch ihre dichte horizontale Abfolge ein bandartiges Zusammenwachsen der Werksteingewände bewirken und somit den Eindruck einer barock-breitgelagerten Straßenfront unterstreichen.
Nicht so sehr die kunsthistorische Qualität begründet den Denkmalwert dieses Hauses, sondern seine Bedeutung als typischer Wohnbau einer vergangenen Epoche innerhalb eines gut erhaltenen Straßenbildes.

Autor: Stadt Münster

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Wohnhaus H in Münster

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten

keine Aktion...