St. Marien Herne-Baukau

Luftbild St. Marien in Herne

Doppelturmfassade St. Marien

Eingangsportal St. Marien

Außenansicht Chor St. Marien

Seitenansicht St. Marien

Innenansicht mit Blick in den Chor

Innenansicht mit Blick Richtung Eingang

Innenansicht St. Marien

Blick in das Gewölbe

St. Marien Herne-Baukau

www.st-marien-herne-baukau.de/

Bismarckstr. 72, 44629 Herne

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

1899/1900

Historismus

Johannes Franziskus Klomp
(Anbau)
Hermann Wielers

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2106

St. Marien Herne-Baukau

Die katholische Pfarrkirche St. Marien in Herne-Baukau wurde 1899/1900 nach einem Entwurf von Hermann Wielers errichtet. Die dreijochige Hallenkirche aus rotem Backstein wurde im Stil der Neogotik entworfen.
St. Marien ist mit einem querschiffartigen Erweiterungsbau versehen und wird von einem Chor mit 5/8 Schluss abgeschlossen.
In den Jahren 1907-09 wurde die Backsteinkirche von Johannes Franziskus Klomp um ein Joch mit kapellenartigen Bauten sowie einer das Stadtbild prägende Doppelturmfassade erweitert.
Den Außenbau gliedern Strebepfeiler und Maßwerkfenster. Die Eingangsfassade und das Hauptportal sind durch Formziegelgewände, verblendete Nischen, farbig abgesetzte Ornamente und figürlichen Schmuck reich dekoriert.
Der Innenraum ist über Rundpfeilern kreuzrippengewölbt und mit einer gemauerten Empore versehen.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt St. Marien Herne-Baukau

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Sakralbauten

keine Aktion...