Terrasierter Sichtbetonbau der Realschule Menden

Gesamtansicht Realschule Menden

Treppenauge Realschule Menden

Belichtung und Belüftung der Klassenräume Realschule Menden

Grundriss Erdgeschoss Realschule Menden

Grundriss 1. OG Realschule Menden

Grundriss 2. OG Realschule Menden

Schnitt Realschule Menden

Realschule Menden

Siegstrasse 121, 53757 Sankt Augustin

1964-68

1950er-70er Jahre

Christoph Parade | parade architekten gmbh

Stadt St. Augustin

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2093

Weitere Objekte in der Nähe

City inklusive - Integratives Wohnen in Troisdorf

City inklusive - Integratives Wohnen in Troisdorf

53840 Troisdorf

Entfernung: 3.13 km

in Route einbeziehen
Pfarrkirche Sankt Servatius Siegburg

Pfarrkirche Sankt Servatius Siegburg

53721 Siegburg

Entfernung: 3.16 km

in Route einbeziehen
Abtei Michaelsberg Siegburg

Abtei Michaelsberg Siegburg

53721 Siegburg

Entfernung: 3.37 km

in Route einbeziehen
Johanneskirche Troisdorf (Umbau und Sanierung)

Johanneskirche Troisdorf (Umbau und Sanierung)

53840 Troisdorf

Entfernung: 3.45 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Weitere Objekte des Architekten

Zentrum Hückelhoven Gymnasium Bau I

Zentrum Hückelhoven Gymnasium Bau I

41836 Hückelhoven

in Route einbeziehen
Gesamtschule Barmen

Gesamtschule Barmen

42283 Wuppertal

in Route einbeziehen
Kommunikationszentrum Gladbeck (Stadtbücherei, Stadthalle, Jugendzentrum)

Kommunikationszentrum Gladbeck (Stadtbücherei, Stadthalle, Jugendzentrum)

45964 Gladbeck

in Route einbeziehen
Zentrum Hückelhoven Aula/Stadthalle und Mehrzweckhalle

Zentrum Hückelhoven Aula/Stadthalle und Mehrzweckhalle

41836 Hückelhoven

in Route einbeziehen
Alle Objekte des Architekten

Realschule Menden

Die Realschule in Menden wurde 1968 fertig gestellt und ist für 800 Schüler vorgesehen. Das Bauwerk ist ein markantes Beispiel für die wieder belebte Expressionismus-Bewegung in den 1960er Jahren.

Der plastisch geformte Sichtbetonbau zeichnet sich durch seine terrassierte Bauweise mit großen Auskragungen sowie Vor- und Rücksprüngen aus. Die über ihren bloßen Zweck geformte Konstruktion wird so zum Gestaltungsmittel – Architektur zur angewandten Bildhauerei. Die Form des Baukörpers ermöglicht auch eine neuartige Form der Belüftung und Belichtung der Klassenräume.

Die unterschiedlichen Materialien wie der raue, graue Beton, die stumpfe Zinkverkleidung (früher Eternit) und das Glas (früher Profilitglas) unterstreichen durch ihre Gegensätzlichkeit die auf Spannung ausgelegte Wirkung. Diese eigenwillige Gestalt ist der Versuch einer bewusst individuellen Antwort auf die trostlose Monotonie der umgebenden Wohnbebauung.

Ausstellungen und Auszeichnung :
Ausstellung im Rhein. Landesmuseumals vorbildlicher Bau, 1968
BDA-Ausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf, 1968
Auszeichnung der Faserzementindustrie, 1968
Internation. Architekturausstellung im Centre Pompiduo Paris, 1978

Autor: Parade Architekten

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Realschule Menden

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schulen/Kindergärten/Altenwohnanlagen

keine Aktion...