Postscheckamt Essen

Fassadenausschnitt

Seitenansicht Postscheckamt

Frontansicht Postscheckamt

Postscheckamt Essen

Kruppstr. 2, 45134 Essen

1963-68

1950er-70er Jahre

Oberpostdirektion

Oberpostdirektion Düsseldorf

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2090

Weitere Objekte in der Nähe

Haus der Wirtschaft Essen

Haus der Wirtschaft Essen

45128 Essen

Entfernung: 0.28 km

in Route einbeziehen
Haus der Technik

Haus der Technik

45127 Essen

Entfernung: 0.31 km

in Route einbeziehen
Haus der Essener Geschichte

Haus der Essener Geschichte

45128 Essen

Entfernung: 0.37 km

in Route einbeziehen
RWE-Turm Essen

RWE-Turm Essen

45128 Essen

Entfernung: 0.37 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Postscheckamt Essen

Das Gebäude des Postscheckamtes (heute Postbank) südlich des Essener Hauptbahnhofs wurde 1963 bis 1968 nach Plänen der Bauabteilung der Oberpostdirektion als Stahlbetonskelettbau mit einer Vorhangfassade aus Glas und Leichtmetall errichtet.
Die ästhetische Beschränkung auf wenige funktionalistische Gestaltungsmittel ist charakteristisch für Hochhausbauten dieser Zeit, die unter dem Einfluss des 1951 bis 1952 in New York realisierten Entwurfs von Skidmore, Owings & Merrill für das Lever-Building entstanden sind. Dieser international rezipierte Entwurf ist im Postscheckamt deutlich zu erkennen. Die Hochhausscheibe wird wie beim New Yorker Vorbild mit einem breit angelegten Flachbau kombiniert, aus dem sich das Gebäude in die Höhe erstreckt.
Die Fassadengliederung mittels dunkler Brüstungsbänder und einer leicht hervortretenden, feingliedrigen Vertikalstruktur kann seine Verwandtschaft mit dem berühmten New Yorker Bauwerk ebenfalls nicht verleugnen.
Die großzügige Durchfensterung des Gebäudes und seine rationelle innere Organisation mit vergleichsweise kurzen Wegen wurden als beispielhaft modern verstanden und steht nicht nur im Dienst der Selbstdarstellung des Unternehmens, sondern stellen einen Reflex auf das Selbstbild der noch jungen Bundesrepublik dar, die nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Anschlussfähigkeit zu internationalen Entwicklungen zurückgewonnen hatte.

Autor: Prof. Dr. Thorsten Scheer

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Postscheckamt Essen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Verwaltungs-/Bürogebäude

keine Aktion...