Der alte Flecken, im Hintergrund die evangelische Kirche

Der Stadtkern aus der Vogelperspektive

Ansicht von einem der umliegenden Hügel

Ansicht von einem der umliegenden Hügel

Historischer Stadtkern Freudenberg

Mittelstr./Marktstr./Unterstr., 57258 Freudenberg

17. Jh.

- keine Angabe -

- keine Angabe -

LEG Landesentwicklungsgesellschaft NRW GmbH
(Sanierung)
Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2097

Historischer Stadtkern Freudenberg

1540 zerstörte ein Brand die Burg und die angeschlossene Siedlung Freudenberg, die beide 1389 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurden. Daraufhin wurde auf Anordnung von Wilhelm dem Reichen, Graf von Nassau, eine neue städtische Bebauung außerhalb der damaligen Burgmauern errichtet.
Diese mit einer Mauer, Wall und Graben umgebende Ansiedlung war in geordneten Häuserreihen angelegt. Vier Tore ermöglichten den Zugang zur Siedlung.
Ein weiterer großer Brand zerstörte am 9. August 1666 die Stadt nahezu vollständig.
Gefördert durch Fürst Johann von Nassau-Siegen folgte der Wiederaufbau einem einheitlichen Plan.
Das vorhandene Straßengerüst wurde übernommen, die neuen Bürgerhäuser wurden als Fachwerkhäuser auf den noch verbliebenen Grundmauern und Gewölbekellern wiedererrichtet. Dieser historische Stadtkern der Stadt Freudenberg, der „alte Flecken“ überstand den zweiten Weltkrieg ohne größere Zerstörungen und ist eines der wenigen erhaltenen Beispiele einer planmäßig errichteten Stadt des 17. Jahrhunderts.
In den 1970er Jahren wurde beschlossen, die Gebäude des „alten Flecken“ zu renovieren und den Wohnraum zu modernisieren.
Da von Anfang an unstrittig war, dass das historische Ensemble in seiner ursprünglichen Form erhalten werden sollte, wurden zuerst alle 86 Häuser und Doppelhaushälften des historischen Stadtkernes unter Denkmalschutz gestellt.
Das Gebiet wurde verkehrberuhigt, und die Straßenoberfläche nach historischem Vorbild gepflastert – hierbei konnte man sich an dem unter der Asphaltdecke der Straßen vorgefundenen alten Natursteinpflaster orientieren, welches teilweise sogar wiederverwendet wurde.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Historischer Stadtkern Freudenberg

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Stadtplanung » Bebauungsplanung
Stadtplanung » Städtebauliche Denkmalpflege

keine Aktion...