Eisenbahnbrücke und Fußgängerbrücke

Eisenbahnbrücke Wandhofen

Eisenbahnbrücke Wandhofen mit Fußgängerbrücke davor

Eisenbahnbrücke Wandhofen

Ruhr, 58239 Schwerte

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

denkmalgeschütztes Objekt

1910

- keine Angabe -

- keine Angabe -

- keine Angabe -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2106

Eisenbahnbrücke Wandhofen

Die denkmalgeschützten Eisenbahnbrücke der Ardeybahn überquert die Ruhr zwischen den Schwerter Ortsteilen Westhofen und Ergste. Die 209 Meter lange Eisenbahnbrücke aus Stahlfachwerk und Sockeln aus Natursteinquadern wurde 1910 im Zuge des Baus der preußisch-hessischen Staatseisenbahn Schwerte-Iserlohn erbaut und ist im Bereich der Stromquerung als Bogentragwerk ausgeführt. Die beidseitig anschließenden Flutbrückensegmente sind als Parallelträger ausgeführt. Direkt neben der Eisenbahnbrücke in südlicher Richtung wurde 1992 nach einem Entwurf der Ingenieurgemeinschaft Ruhrberg, Gehrke und Partner eine Fuß- und Radwegbrücke errichtet.
Die Eisenbahnbrücke Wandhofen ist über einen Hochdamm mit der etwa 400 Meter weiter östlich gelegenen Ruhrflutbrücke Ergste verbunden, die als Notumflutbrücke trocken in den Ergster Ruhrauen steht und nur bei starkem Hochwasser im Wasser steht. Die Ruhrflutbrücke Ergste steht ebenfalls unter Denkmalschutz.

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Eisenbahnbrücke Wandhofen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Ingenieurbau » Verkehrsbauten

keine Aktion...