StadtBauKultur NRW
Wikipedia Diese Seiten sind direkt mit dem Wikipedia- Lexikon verbunden. [...]
Social Bookmarks
                     
   denkmalgeschütztes Objekt  
Burg Vondern - Oberhausen
© by Thomas Robbin

nix nix nix
Objekt:

Burg Vondern


[Website]
Burg Vondern - Oberhausen Zufahrt Burg Vondern
© Thomas Robbin
Standort: Arminstraße 65
46117

Oberhausen

Baujahr: 13. Jh. / 1520 / 1982-1995
Epoche: Gotik
Urheber/Büro: - keine Angabe -
nix
Bauherr: Stadt Oberhausen (Sanierung)
nix
Förderverein Burg Vondern (Sanierung)
nix
Multimedia: GoogleMaps
Karte schliessen X

Umkreissuche:
 
Beschreibung:  

Die Burg Vondern ist ein historischer Rittersitz und liegt im Oberhausener Stadtteil Osterfeld.
Sie befindet sich in der Nähe der stillgelegten Zeche Vondern und wird von einem Bahnkörper des Verschiebebahnhofs umschlossen. Die durch Wälder und einen Graben umgebene Burg diente den Bewohnern als Zufluchtsort in Notzeiten.
Im 16. Jahrhundert wurde das Bauwerk erweitert und im gotischen Stil ausgebaut. Sie gilt als eine der ersten gotischen Profanbauten in der Oberhausener Umgebung. Alle Gräben der ehemaligen Wasserburg sind mit den Jahren verlandet.
Das Ensemble besteht aus einer Vorburg aus Backsteinmauerwerk mit Torbau, zwei Ecktürmen und einem barocken zweiflügligen Haupthaus, das durch eine Bogenbrücke mit der Vorburg verbunden ist.
Heute dient das Innere des Gebäudes als Ausstellungsfläche. Das umgenutzte Stallgebäude steht für Seminare zur Verfügung.

Copyright: Redaktion baukunst-nrw
0 Kommentare lesen / Kommentar schreiben
nix
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Objekt!

Burg Vondern - Oberhausen
© by Thomas Robbin
Burg Vondern - Oberhausen
© by Dieter Golland
Burg Vondern - Oberhausen
© by Dieter Golland

Burg Vondern - Oberhausen Burg Vondern - Oberhausen Burg Vondern - Oberhausen
Einfahrt Burg Vondern
© Thomas Robbin
> Bild vergrößern
Burg Vondern beleuchtet
© Dieter Golland
> Bild vergrößern
Burg Vondern Seitenansicht beleuchtet
© Dieter Golland
> Bild vergrößern

Eigenes Objektfoto vorschlagen
nix
powered by keybits