Wohnhaus W. in Bad Honnef

Eingangssituation mit erleuchtetem Fensterband

Blick auf den rückwärtigen Terrassenbereich

Blick auf die vom U-förmigen Gebäude umfasste Südterrasse

Weiße Einbaumöbel im Bereich der Küche

Moderne Badausstattung und Oberlicht

Wohnhaus W. in Bad Honnef

- keine Angaben - , Bad Honnef

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt Dieses Objekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert.

2010

Gegenwart

Georg Verhas | Büro Verhas
(Landschaftsarchitektur)
DÖRING DAHMEN JOERESSEN ARCHITEKTEN
(Architektur)

- privat -

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Wohnhaus W. in Bad Honnef

Das Einfamilienhaus in Bad Honnef besteht aus einem umgebauten Bestandsgebäude und zwei neuen ergänzenden Gebäudeteilen. DDJ Architekten aus Düsseldorf haben das bestehende Einfamilienhaus bis auf einen 60 Quadratmeter großen Teil im hinteren Bereich des Grundstücks zurückgebaut und dessen Grundrissform in einem neuen Gebäudeteil zur Straße hin gespiegelt. Beide Gebäudeteile werden durch einen neuen mittig liegenden Quader verbunden, so dass ein u-förmiges Gesamtgebäude entsteht, das sich nach Süden öffnet.
Der mittig liegende Quader rückt nach Norden leicht aus der Flucht heraus und dient dadurch auch als Überdachung des Eingangsbereichs. Das Gebäude umfasst einen zentralen nach Süden ausgerichteten Terrassenbereich, der dem Wohnzimmer und dem Esszimmer vorgelagert ist.
Durch die leichte Hanglage des Grundstücks staffelt sich das Einfamilienhaus in seiner Höhe. Die Garage befindet sich auf der Souterrainebene, so dass sich das Erdgeschoss ca. 1,5 Meter über dem Straßenniveau befindet. Zum Straßenraum hin orientiert sich ein eingeschossiger Küchenbereich, der mit einem sechs Meter langen, liegenden Fensterband versehen wurde und neben der Eingangstür die einzige Öffnung des Gebäudes zur Straße hin darstellt.
Der mittlere neue Quader und das Bestandsgebäude sind zweigeschossig. Im ersten Obergeschoss befinden sich die Schlafräume.
Sowohl die Fassaden- als auch die Innengestaltung konzentriert sich auf verschiedene Weißtöne. Die Putzoberfläche der Fassade ist weiß gestrichen. Alle Einbaumöbel sind weiß lackiert bzw. aus dem Verbundwerkstoff „Corian“ gearbeitet. Die Böden- und Wandbeläge sowie die Treppenstufen sind mit einer weißen Beschichtung auf Zementbasis versehen.
Die geometrische Anlage des umgebauten Einfamilienhauses setzt sich in der Gartengestaltung weiter fort.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2010 (BDA Bonn-Rhein-Sieg), Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Wohnhaus W. in Bad Honnef

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Ein-/Zweifamilienhäuser

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.