Innenhof mit Ruhrgebietstypischem Backsteinmauerwerk

Hospiz in der Innenstadt von Witten

Geneigte Dächer lassen ein Gefühl von Geborgenheit entstehen

Großformatige Fensterflächen erlauben Blicke in den begrünten Innenhof

Blick in den Innenhof

Innenansicht Raum der Stille im Innenhof

Aufenthaltsraum im St. Elisabeth Hospiz Witten

Gästezimmer im St. Elisabeth Hospiz Witten

St. Elisabeth Hospiz in Witten

Hauptstraße 83, 58452 Witten

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2015 - 2017

Gegenwart

Krampe-Schmidt Architekten

St. Elisabeth Gruppe GmbH Katholische Kliniken Rhein- Ruhr

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)


Diese Website verwendet Google Maps, um Karten einzubinden. Bitte beachten Sie, dass hierbei persönliche Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, willigen Sie bitte ein, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Objekte gesamt: 2294

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2294

St. Elisabeth Hospiz in Witten

Zentral und zugleich geschützt liegt der Neubau mit seinen 10 Gästezimmern mitten in Witten. Zeitlos, in ruhrgebietstypischem Backsteinmauerwerk gestaltet, überzeugt der Bau durch einen klaren Grundriss. Vier eingeschossige Baukörper gruppieren sich um einen Innenhof. Ihm ist als besonderer Baukörper ein Raum der Stille eingestellt. Die hellen Zimmer bieten ihren Gästen neben Terrasse und Bad auch einen Schlafraum für Angehörige. Besucher empfängt ein großzügiger Aufenthaltsraum mit Kamin.

Mitten in der Innenstadt liegt das Gebäude und ist zugleich geschützt durch einen abgeschirmten Innenhof. Wer von oben auf die gesamte Anlage hinabschaut, erkennt die übersichtliche Struktur des Hospizes. Es wirkt einladend und strahlt Ruhe aus.

Zehn Gäste und ihre Angehörige finden im St. Elisabeth Hospiz auf Zeit ein neues Zuhause. Damit sie sich hier gut aufgehoben fühlen: Die Gästezimmer, die auf der West- und Südseite liegen, verfügen über ein Bad, einen Schlafraum für Angehörige sowie einen Balkon oder eine Terrasse.

Vier eingeschossige Baukörper gruppieren sich um einen weiteren Innenhof. Hier befindet sich der sogenannte Raum der Stille, ein eigener Baukörper mit steilerem Dach. Eine Art Kirche im Dorf, ein Ort für Gemeinschaft und Stille.

Es ist vor allem das ruhrgebietstypische Backsteinmauerwerk, das dem Hospiz ein besonderes, dem Ort sehr angemessenes und gleichsam vertrautes Erscheinungsbild verleiht.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2017 (BDA Bochum-Hattingen-Herne-Witten), Anerkennung

Autor: Krampe Schmidt Architekten
Zuletzt geändert am 12.04.2021

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt St. Elisabeth Hospiz in Witten

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Gesundheitswesen (Kliniken, Praxen)

keine Aktion...

Cookiehinweis: Wir achten Ihre Privatsphäre.
Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind notwendig, damit Ihr Computer unsere Seite korrekt laden kann. Andere nutzen wir, um Statistiken über unsere Webseitenbesuche erstellen zu können. Dies geschieht anonym. Sie können den Statistik-Cookies zustimmen oder diese ablehnen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.