Außenansicht zweigeschossiger Neubau mit Satteldach

Straßenansicht mit Blick auf den quadratischen Innenhof in der Mitte

Neubau und Altbau St. Antoniushaus mit Stufengiebel im Hintergrund

Rückseite des Neubaus mit Grünfläche

Blick in den Flur eines Pflegezimmers

Innenansicht Pflegezimmer

Gemeinschaftsraum mit Küche

Lageplan Neubau St. Antoniushaus Schöppingen

Erdgeschoss Neubau St. Antoniushaus Schöppingen

1. Obergschoss Neubau St. Antoniushaus Schöppingen

2. Obergeschoss Neubau St. Antoniushaus Schöppingen

Neubau St. Antoniushaus Schöppingen

Antoniusplatz 2, 48624 Schöppingen

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2014

Gegenwart

farwick + grote architekten BDA stadtplaner

St.-Antonius Haus GmbH, Wohn- und Pflegeheim

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2122

Neubau St. Antoniushaus Schöppingen

Der Neubau am St. Antoniushaus in Schöppingen von Farwick + Grote Architekten BDA Stadtplaner umfasst zwölf vollstationäre Pflegeplätze im Erdgeschoss, von denen sechs rollstuhlgerecht geplant sind, inklusive der erforderlichen Nebenräume und neun weiteren barrierefreien Wohnungen für das Betreute Wohnen in den beiden darüber liegenden Geschossen. Der zweigeschossige Neubau mit Satteldach fügt sich in Maßstab und Proportion in die Gesamtanlage ein und ergänzt in der Abfolge von trauf- und giebelständigen Fassaden das durch den Stufengiebel des St. Antoniushauses dominierte Ensemble. Er wird Teil eines Gevierts, welches dann den vorhandenen Freiraum umschließt, der so zur Mitte des Gesamtensembles wird.

Die städtebauliche und architektonische Ausformung des neuen Hauses mit einer Doppelgiebelstellung soll ein hohes Maß an Identifikation schaffen. Wiedererkennen und Orientierung sollen unterstützt werden, ohne die bauliche Dominanz des Stufengiebels des Hauptgebäudes zu beeinträchtigen.

Der ebenerdige Haupteingang erschließt das Gebäude barrierefrei. In Anbindung an das Foyer ist der die beiden oberen Geschosse anfahrende barrierefreie Personenaufzug platziert. Das Besucher-WC ist als Behinderten-WC im Erdgeschoss angeordnet. Die Bäder der Bewohnerzimmer sind gemäß DIN 18040 geplant. Die Wohnungen in den Obergeschossen sind barrierefrei zu erreichen und die Bäder dieser Wohnungen sind ebenfalls gemäß DIN 18040 geplant.

Die Bewertung der energetischen Qualität des Gebäudes erfolgt auf Grundlage der ENEV 2009. Die Hüllflächen des beheizten Raumvolumens werden mit dem KfW70-Standard entsprechenden Dämmstoffdicken ausgestattet Die Energieversorgung erfolgt über ein Blockheizkraftwerk mit ergänzender Gasbrennwerttherme. Das Gebäude wird mit einer kontrollierten Raumlüftung ausgestattet.

Auszeichnungen:
Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen 2015 (Land NRW/Architektenkammer NRW)

Autor: farwick + grote architekten BDA stadtplaner / Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Neubau St. Antoniushaus Schöppingen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.*

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zur Bearbeitung Ihres Kommentars verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung).

*Pfichtfelder müssen ausgefüllt werden

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Öffentliche Gebäude » Schulen/Kindergärten/Altenwohnanlagen

keine Aktion...

Wir möchten unsere Website nutzerfreundliche für Sie gestalten. Deshalb verwenden wir Cookies. Wenn Sie unser Angebot weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.