:metabolon Bergisches Energiekompetenzzentrum

Luftbild :metabolon

Startpunkt Doppelrutsche auf Deponiekegel

Recyclingachse von oben

Fernblick auf den Müllberg Leppe

Recyclingachse :metabolon

Rot gummierten Landschaft auf der Kegelspitze :metabolon

Innenansicht Bergisches Energiekompetenzzentrum

Fassade innen Bergisches Energiekompetenzzentrum

Außenansicht Energiekompetenzzentrum

Eingangsbereich mit Blick auf den Deponiekegel

Deckenkonstruktion Besucherzentrum

:metabolon Entsorgungszentrum Leppe

www.metabolon.de

Am Berkebach, 51789 Lindlar

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2011

Gegenwart

FSWLA Landschaftsarchitektur
pier7 architekten

BAV e.V.

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2107

:metabolon Entsorgungszentrum Leppe

Entwickelt wurde das Konzept für das Projekt :metabolon - Entsorgungszentrum Leppe als Gemeinschaftsentwurf vom Planerteam FSW LA Landschaftsarchitekten und pier7 architekten auf dem Gelände der ehemaligen Zentraldeponie Leppe. Der vom Begriff Metabolismus (Stoffwechsel) abgeleitete Projektname ist dabei Programm.
Das Projekt :metabolon bekennt sich mit der schwarzen Haut des Müllbergs in seinem Erscheinungsbild zu seiner Herkunft als Mülldeponie, bietet dabei heute aber Platz für vielfältige sportlich dominierte Freizeitaktivitäten. Zudem dient der umgenutzte Müllkegel als außerschulischer Lern- und Innovationsort mit „Recyclingachse“ und „Sukzessionsband“.
Bereits an der Zufahrtsstraße wird der weithin sichtbare schwarze Deponiekegel als das Herzstück von :metabolon durch eine Schneise im bewaldeten Hang in den Blickpunkt gerückt. Im Eingangsbereich der Gesamtanlage befindet sich das Bergische Energiekompetenzzentrum, ein Besucherzentrum, das Räumlichkeiten für Vorträge, Seminare und Schulungen bietet.
Über eine sogenannte Recyclingachse gelangt man von ganz unten zum Gipfel des Kegels. Auf vierhundert Metern Länge werden einhundert Meter Höhe überwunden. Flankiert wird die Achse von hunderten Mülltonnen. Einige dieser Tonnen beinhalten jede Menge Wissenswertes zum Thema Müll und die Auswirkungen auf die Umwelt, Müllvermeidung und Recycling.
Vom Tal bis zur Deponiespitze entwickelt sich ein sich selbst überlassenes Sukzessionsband. Ähnlich den natürlichen Vegetationszonen eines Berges staffeln sich die Planzengesellschaften vom Wald bis hin zur kargen Gebirgsvegetation am Gipfel.
Auf der Kegelspitze befindet sich ein Aussichtspunkt mit einer rot gummierten Landschaft zum Entspannen. Hier ist auch der Startpunkt einer über 100 Meter langen Doppelrutsche, die bis zum Fußpunkt des Kegels führt.

Auszeichnungen:
Nordrhein-Westfälischer Landschaftsarchitekturpreis 2012 (BDLA NRW), Würdigung
Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2015 (BDLA), Würdigung
Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen 2015 (Land NRW/Architektenkammer NRW)
Stadt bauen. Stadt leben. Nationaler Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur 2012 (BMVBS), Kategorie "Region und Landschaft", Auszeichnung

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt :metabolon Entsorgungszentrum Leppe

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Landschaftsarchitektur » Renaturierung
Ingenieurbau » Entsorgungswirtschaft

keine Aktion...