Gesamtansicht Eingangsfront

Straßenansicht

Rückansicht Giebel

Erschließungsweg

Innenansicht

Wohnen unter Eichen

Zum Brinkhof 37 -37 d, 33334 Gütersloh

Legende für Merkmale

IconObjekt hat Auszeichnung

IconObjekt ist denkmalgeschützt

IconObjekt ist als Kulturdenkmal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe verzeichnet

IconObjekt wurde umgebaut, saniert oder erweitert

IconObjekt der Route der Wohnkultur

x zum Schließen, hier klicken

ausgezeichnetes Objekt

2004

Gegenwart

baulampe architekten

Elmendorf GmbH & Co. KG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2106

Wohnen unter Eichen

Das Projekt "Wohnen unter Eichen" umfasst vier Kettenhäuser und ein frei stehendes Einfamilienhaus in Gütersloh. Dieses Projekt wurde unter Beibehaltung des alten Eichenbestandes realisiert.
Die Häuser sind Reihenhäusern ähnlich, unterscheiden sich konzeptionell jedoch entscheidend von herkömmlichen Reihenhäusern, da sie nicht direkt aneinander gesetzt sind, sondern durch einen Zwischenbau Abstand zum Nachbarn wahren. Dadurch entstehen geschützte Terrassenbereiche für die einzelnen Bewohner und es wird ein Lichteinfall wie in einem freistehenden Haus ermöglicht. Zudem erhält jedes Haus einen eigenen Eingangsbereich und damit eine eigene "Adresse".
Die Hausgruppe ist geprägt durch ein interessantes Wechselspiel zwischen privatem und öffentlichem Außenbereich. Die Bewohner haben im eigenen Garten einen Rückzugspunkt, nutzen aber den öffentlichen Außenraum unter den Bäumen für gemeinsame Aktivitäten wie Ballspiele und Grillfeste. Durch diesen Gemeinschaftsbereich und den gemeinsamen Erschließungsweg entsteht der Zusammenschluss der Häuser zu einer Hausgruppe. Die Parkplatze sind gesammelt an der Straße errichtet, die Zuwege zu den Häusern sowie die Gemeinschaftsfläche bleiben bewusst frei von Autoverkehr.
Die Gebäude sind in Massivbauweise erstellt. Die Fassaden wurden aufgrund der Nähe zu den Bäumen aus dunkel gebrannten Klinkern erstellt. Das Dach mit den robusten Tonziegeln sowie die Holzverschalung des Zwischenbaus sind ebenfalls darauf abgestimmt. 125 qm Wohnfläche pro Einheit und insgesamt drei Zimmer im Obergeschoss bieten ausreichend Platz für Familien mit zwei Kindern. Die Häuser sind so ausgerichtet, dass die Versorgungs- und Nebenräume zum Eingangsbereich nach Osten angelegt sind und sich die Wohnräume konsequent nach Westen öffnen.
Die Nordfassaden sind komplett geschlossen gehalten. Durch diese Ausrichtung entstand im Inneren eine klare Architektur und die passiven Wärmegewinne wurden optimal eingesetzt. Jedes Haus verfügt über den gleichen Grundriss, so dass kosteneffizient gearbeitet werden konnte.

Auszeichnungen:
Auszeichnung guter Bauten 2007 (BDA Ostwestfalen Lippe), Auszeichnung

Autor: baulampe architekten

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Wohnen unter Eichen

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Ein-/Zweifamilienhäuser

keine Aktion...