Ansicht der Strassenfront

Eingangsbereich in der Dämmerung

Ansicht der Gartenseite

Wohnbebauung Dinnendahlstraße

Dinnendahlstr. 80-102, 45136 Essen

2007

Gegenwart

Gerber Architekten

GEWOBAU Wohnungsgenossenschaft Essen eG

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2090

Weitere Objekte in der Nähe

Dinnendahlsche Fabrik

Dinnendahlsche Fabrik

45136 Essen

Entfernung: 0.81 km

in Route einbeziehen
Moltkeviertel Essen-Südostviertel und Essen-Huttrop

Moltkeviertel Essen-Südostviertel und Essen-Huttrop

45138 Essen

Entfernung: 2.01 km

in Route einbeziehen
Auferstehungskirche Essen

Auferstehungskirche Essen

45138 Essen

Entfernung: 2.09 km

in Route einbeziehen
Verwaltungsgebäude des Regionalverbandes Ruhr (RVR)

Verwaltungsgebäude des Regionalverbandes Ruhr (RVR)

45128 Essen

Entfernung: 2.46 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Weitere Objekte des Architekten

Gemeindezentrum der Johanniskirchengemeinde Witten

Gemeindezentrum der Johanniskirchengemeinde Witten

58452 Witten

in Route einbeziehen
Haupteingang Wilo SE

Haupteingang Wilo SE

44263 Dortmund

in Route einbeziehen
Ruhr Universität Bochum

Ruhr Universität Bochum

44801 Bochum

in Route einbeziehen
Pfarrheim St. Ludgerus Borken-Weseke

Pfarrheim St. Ludgerus Borken-Weseke

46325 Borken

in Route einbeziehen
Alle Objekte des Architekten

Wohnbebauung Dinnendahlstraße

Die 2007 fertiggestellte Anlage vereint in offenen zwei- und dreigeschossigen Gebäudeteilen 56 Wohnungen.
Entlang der Dinnendahlstraße gibt sich die in vier Gebäude unterteilte Zeile bis auf die komplett verglasten Treppenhäuser eher geschlossen.
Die markanten Vordächer mit ihren seitlichen Wandscheiben unterbrechen die Flucht der homogenen Putzfassaden und gliedern den Straßenraum.
Im Westen öffnen sich alle Wohnungen mit raumhohen Verglasungen zu den Gärten, so dass Innen- und Außenräume fließend ineinander übergehen und eine Erweiterung der Wohnräume ins Freie ermöglichen.
Terrassen, große Loggia-Balkone und Dachterrassen strukturieren die Fassaden, die sich großflächig öffnen lassen.
Die Grundrisse der nach Westen und Osten orientierten Wohnungen sind flexibel aufteilbar und können über die im Entwurf vorgeschlagenen Grenzen hinaus nach individuellen Bedürfnissen wachsen oder schrumpfen, so dass auch mehrere Generationen unter einem Dach Platz finden.

Auszeichnungen:
Architekturpreis der Stadt Essen 2010 (Stadt Essen), Anerkennung

Autor: Gerber Architekten / Olaf Winkler

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Wohnbebauung Dinnendahlstraße

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Wohnbauten » Mehrfamilienhäuser/Wohnsiedlungen

keine Aktion...