Umbau und Modernisierung der Remscheider Entsorgungsbetriebe

Nordstraße 48, 42853 Remscheid

2006

Gegenwart

K. Voss | Universität Wuppertal
(Fachplanung)
Contor Müller Schlüter
Morhenne & Partner
(Fachplanung)

Remscheider Entsorgungsbetriebe REB

Objekt merken | Merkliste / Routenplaner (0)

Objekte gesamt: 2010

Volltextsuche:

Objekte suchen:

Jetzt suchen

Detailsuche mit weiteren Suchkriterien

Objektanzahl: 2090

Weitere Objekte in der Nähe

Rathaus Remscheid

Rathaus Remscheid

42853 Remscheid

Entfernung: 0.89 km

in Route einbeziehen
Wasserturm Remscheid

Wasserturm Remscheid

42853 Remscheid

Entfernung: 0.97 km

in Route einbeziehen
Neubau Technologiezentrum der Supfina Grieshaber GmbH

Neubau Technologiezentrum der Supfina Grieshaber GmbH

42859 Remscheid

Entfernung: 1.24 km

in Route einbeziehen
St. Josef in Remscheid

St. Josef in Remscheid

42859 Remscheid

Entfernung: 1.43 km

in Route einbeziehen
Weitere Objekte in der Nähe

Weitere Objekte der Architekten

Experimenteller Wohnungsbau Ostersiepen

Experimenteller Wohnungsbau Ostersiepen

42119 Wuppertal

in Route einbeziehen
Studentenwohnheim Burse

Studentenwohnheim Burse

42119 Wuppertal

in Route einbeziehen
Alle Objekte des Architekten

Umbau und Modernisierung der Remscheider Entsorgungsbetriebe

Das Verwaltungs- und Betriebsgebäude Nordstraße 48 in Remscheid wurde zu Beginn der 1960er Jahre als dreigeschossiger Stahl-Skelett-Bau mit elementierter Betonfassade erstellt und nachträglich in Leichtbauweise um ein viertes Geschoss erweitert. Es wies hinsichtlich seiner Struktur und Ausstattung erhebliche bautechnische Defizite auf.
In einer Machbarkeitsstudie konnte nachgewiesen werden, dass trotz der erheblichen baulichen Mängel eine Sanierung gegenüber einem Abriss und Neubau ökonomisch und ökologisch von Vorteil war (Mehrkosten beim Neubau fast 40%).
Dieses Projekt ist ein Vorbild ganzheitlicher Gebäudesanierung, bei der wesentliche Teile der Bausubstanz und die städtebaulichen Qualitäten des Standortes erhalten bleiben.
Über die Optimierung der Nutzungsqualitäten hinaus werden auch die unterschiedlichen Aspekte des nachhaltigen Bauens einbezogen. Durch die energetische Effizienzsteigerung werden etwa ca. 75% des bisherigen Energieverbrauchs eingespart. Dabei werden als innovative Bautechniken u. a. eine Ressourcen schonende Polycarbonatfassade und Latentwärme speichernde Deckenbekleidungen eingesetzt.
Unter Verwendung von einfachen Materialien ist es gelungen, dem heterogenen Gebäudekomplex ein einheitliches und ansprechendes Erscheinungsbild zu geben.

Auszeichnungen:
NRW Landespreis 2008 für Architektur, Wohnungs- und Städtebau (MBWSV NRW in Kooperation mit AKNW NRW und IK-Bau NRW) - Energieeffizientes Bauen für die Zukunft

Autor: Redaktion baukunst-nrw

Objektkommentare

0 Kommentare / Kommentar verfassen

Objektkommentar verfassen

zum Objekt Umbau und Modernisierung der Remscheider Entsorgungsbetriebe

Ihr Kommentar wird vor Freischaltung durch die baukunst-nrw Redaktion geprüft.

Kommentar senden

 

Kategorien:
Architektur » Gewerbebauten » Betriebs-/Werkstätten

keine Aktion...